Entwurf

Hier erfährst du, welche ayurvedischen Methoden zur Behandlung von Stress, Depressionen und Angstzuständen es gibt.

Es wird oft beobachtet, dass Depressionen und Angstzustände nebeneinander bestehen. Zu viel seelischer Stress kann zu psychischen Störungen und damit zu Depressionen oder Angstzuständen führen. Dabei ist Stress eigentlich eine normale körperliche Reaktion auf Ereignisse, durch die du dich bedroht fühlst.

Wenn du eine reale oder eingebildete Gefahr wahrnimmst, schaltet der Körper in einem schnellen, automatischen Prozess, der als "Kampf-oder-Flucht-Reaktion" oder Stressreaktion bekannt ist, auf Hochtouren. Übermäßiger Stress kann jedoch, wenn er nicht bewältigt wird, zu verschiedenen Krankheiten führen, einschließlich psychischer Störungen wie Depressionen und Angstzuständen.

Über mich


Hallo,
mein Name ist Andreas und ich bin 41 Jahre alt. Ich litt jahrelang unter einer Angststörung mit Panikattacken, Depressionen und Zwangsverhalten.

Auf meinem Blog berichte ich über meine persönlichen Erfahrungen meiner (mittlerweile überwundenen) Erkrankungen. Du findest hier aber auch gut recherchierte objektive Artikel zu den Themen Angst und Unruhe, Panik und Depression.

Falls Du mehr über mich erfahren möchtest und was mir persönlich am meisten geholfen hat, kannst Du das hier nachlesen.

Ayurveda: Als traditionelle Medizin anerkannt

In solchen Situationen bietet Ayurveda einige sanfte Behandlungsmöglichkeiten. Ayurvedische Massagetherapien sind eine 100 % sichere und bewährte Behandlung für solche psychischen Störungen.

Dabei handelt es sich um ein jahrtausendealtes Heilverfahren, das gleichzeitig das Gesundheitssystem der altindischen vedischen Hochkultur ist und als das älteste Gesundheitssystem der Welt gilt. Der Name Ayurveda kommt aus dem Sanskrit und besteht aus zwei Wörtern „ayus“ (Leben) und „vid“ (Wissen), Ayurveda ist also die „Wissenschaft vom Leben“.

Ayurveda verfolgt das Ziel, den Körper zu entgiften und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren, zum Beispiel auch mit einem Fokus auf gesunde Ernährung.

In diesem Artikel gehen wir näher darauf ein, welche ayurvedischen Methoden zur Behandlung von Stress, Depressionen und Angstzuständen es gibt. Nicht nur bei Burnout: Mit diesem Wissen und mit Hilfe der Ayurveda Medizin kannst du selbst sehr viel selbst für dich tun, falls du Traurigkeit, Antriebslosigkeit oder eine niedergeschlagene Stimmung verspürst. Wenn du dich einer professionellen ayurvedischen Behandlung unterziehen möchtest, kannst du darüber hinaus auch einen Ayurveda-Therapeuten oder Ayurveda-Arzt aufsuchen.

Was sind die wirksamen ayurvedischen Behandlungen gegen Depression und Angstzustände?

Hier sind die 6 Methoden der ayurvedischen Heilkunst, die Hilfe bei Depressionen und Angstzustände bieten und in der NuAyurveda Klinik angeboten werden:

1. Abhyangam

Dabei handelt es sich um eine Ganzkörpermassage mit heilenden Kräuterölen. Die Abhyangam-Therapie erhöht die Blutzirkulation, um Stoffwechselschlacken und Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen. Sie stimuliert lebenswichtige Druckpunkte, was zu einer Stimulierung des Nervensystems und zum Abbau von Stress, Ängsten und Depressionen führt.

Bei dieser Therapie tragen zwei Therapeuten Kräuteröle in rhythmischer und synchronisierter Weise mit dem richtigen Druck auf den ganzen Körper (Kopf bis Fuß) der Person auf. Die Massage dauert 45-50 Minuten in sieben verschiedenen Positionen. Abhyangam gleicht die Doshas aus und behandelt mentale, emotionale und körperliche Störungen.

Diese Therapie stärkt die Immunität und führt zu Wohlbefinden, indem sie Stress und Depressionen vorbeugt. Sie ist auch wirksam gegen Schlaflosigkeit, Lähmungen, Arthritis und Spondylose-Erkrankungen.

2. Padabhyangam

Diese ayurvedische Massage beinhaltet die Stimulation von Nervenenden und vitalen Druckpunkten am Fuß, um die Doshas auszugleichen. Sie fördert auch die geistige Ruhe und baut Stress und Ängste ab.

Ein Therapeut trägt mit präzisen Handbewegungen Kräuteröle auf den Fuß auf. Dies führt zu einer Verbesserung der Blutzirkulation im Unterschenkel, was die müden Füße wiederbelebt.

Padabhyangam beseitigt psychische Störungen wie Nervosität, Ängste und Schlaflosigkeit und beugt Depressionen vor. Außerdem beugt es Muskelkrämpfen vor, fördert die Fruchtbarkeit und reduziert Schwellungen und Schmerzen im Unterschenkelbereich.

3. Nasyam

Nasyam ist ein Teil der Panchakarma-Therapie und beinhaltet die Verabreichung von medizinischen Ölen oder Medikamenten über die Nase. Diese Behandlung stimuliert die Vitalzentren des Gehirns, um Probleme wie Stress, Angst, Depression und Schlaflosigkeit zu überwinden.

Nasyam beginnt mit einer Gesichtsmassage oder einer Dampfanwendung auf Gesicht, Stirn, Ohren und Hals. Danach gibt der Therapeut Kräuteröle, -säfte oder -pulver über die Nase ein, die sich dann über die Venen (Blutkreislauf) und das Nervensystem in die Bereiche um die Nasenlöcher ausbreiten. Zum Schluss erhält der Patient lauwarmes Wasser zum Gurgeln und eine Behandlung mit Rauch.

Die Nasyam-Therapie behandelt Erkrankungen der Ohren, der Nase und des Rachens. Sie befreit die Energiekanäle und beseitigt Depressionen, Ängste und Kopfschmerzen. Außerdem stärkt sie die Immunität und verbessert die Gesundheit der Augen.

4. Pizhichil

Bei der Pizhichil-Behandlung werden warme medizinische Öle auf die Haut gepresst, um das System wieder in Einklang zu bringen und sowohl körperliche als auch geistige Entspannung zu bewirken. Stress und Anspannung, die sich aufgrund verschiedener Faktoren im System aufbauen, führen oft zu oxidativem Stress. Diese ayurvedische Behandlung kann ihn wirksam bekämpfen.

Pizhichil beginnt mit einer sanften und synchronisierten Massage für alle Körperteile außer dem Kopf. Ein in lauwarmes Kräuteröl getauchtes Tuch wird auf dem Körper des Patienten ausgedrückt und anschließend wird der Körper mit Öl eingerieben. Das Eintauchen des Tuchs in medizinisches Kräuteröl wird in regelmäßigen Abständen wiederholt, und die gesamte Prozedur dauert etwa 1 Stunde.

Pizhichil verjüngt den Körper und stärkt die Funktion des Nervensystems. Es reduziert Vata dosha, Verspannungen, Angstzustände, Depressionen, Muskelschmerzen, rheumatische Beschwerden, Schlaflosigkeit und sexuelle Probleme. Außerdem strafft es die Haut, indem es die Blutzirkulation fördert.

5. Kizhi

Kizhi fördert die Durchblutung und reduziert den oxidativen Stress, wodurch die psychophysischen Symptome von Stress gelindert werden.

Für diese Therapie benötigt man Pulver, Kräuter, Reis und Sand. Alles wird in einem Musselintuch zu kleinen Säckchen gebunden. Diese Pulver, Kräuter, Reis- oder Sandsäckchen werden dann erhitzt und je nach Bedarf leicht über den Körper oder bestimmte Körperteile gestrichen.

Die Kizhi-Massage sorgt für trockene Wärme, die Beschwerden, die mit Vata- und Vatakapha-Zuständen zusammenhängen, behandelt. Sie ist eine wirksame Behandlung bei Depressionen, Angstzuständen, Muskelkrämpfen, Schwellungen, Fettleibigkeit, Schmerzen im unteren Rücken, Diabetes, Arthrose und Spondylose.

Ein persönlicher Tipp

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit CBD-Öl gemacht. Es entspannt und beruhigt mich und hat mir sogar dabei geholfen, von meinen Antidepressiva loszukommen. Ich habe hierzu auch einen eigenen Erfahrungsbericht geschrieben, den Du hier nachlesen kannst.

Die üblicherweise von Ärzten verschriebenen Medikamente gegen Angst sind meist Antidepressiva und/oder Benzodiazepine.Diese wirken jedoch nur in etwa der Hälfte der Fälle und haben zudem oft unerwünschte Nebenwirkungen.Ich möchte Dir darüber berichten, wie mir CBD – meiner Meinung nach das beste pflanzliche Mittel gegen Angst, sehr gut gegen meine Angststörung, Panikattacken und Depression geholfen hat. Weiterer Vorteil: CBD-Öl ist nicht nur pflanzlich, sondern natürlich und rezeptfrei.

Weiterlesen

6. Shirodhara

Bei dieser Heilmassage wird über einen bestimmten Zeitraum hinweg kontinuierlich medizinisches Öl auf die Stirn gegossen und gependelt. Shirodhara kann auch das Gießen von Abkochungen, Buttermilch oder sogar Wasser beinhalten.

Das kontinuierliche Gießen des Öls auf die Stirn stimuliert und beruhigt den Hypothalamus, um durch den Abbau von Stress den Schlaf einzuleiten. Diese Therapie wird je nach Zustand der Person 30 bis 60 Minuten lang durchgeführt. Außerdem erhält die Person vor oder während der Behandlung eine sanfte Kopfmassage.

Shirodhara stärkt das Immunsystem und verbessert die Blutzirkulation im Kopf- und Gesichtsbereich, um Bluthochdruck, Schlaflosigkeit, Depressionen und Jetlag wirksam zu behandeln.

Was hat die ayurvedische Pflanzenheilkunde zu bieten?

Die folgenden Heilkräuter kommen im Ayurveda zum Einsatz, um Stress, Depressionen, Ängste und weitere psychische Leiden zu lindern:

  1. Ashwagandha
  2. Tulsi (Heiliges Basilikum)
  3. Shatavari
  4. Brahmi

Wie reagiert der Körper, wenn du gestresst bist?

Wenn der Körper eine Bedrohung wahrnimmt, reagiert das Nervensystem mit der Ausschüttung einer Flut von Stresshormonen, darunter Adrenalin und Cortisol. Sie bereiten den Körper darauf vor, wachsamer zu sein. Wenn Stress jedoch zu einem regelmäßigen Phänomen wird, kann ein hoher Cortisolspiegel verschiedene schädliche Auswirkungen auf den Körper haben.

Ein erhöhter Cortisolspiegel wird mit hohem Blutdruck, einem unausgewogenen Blutzuckerspiegel, Muskelsteifheit und einer erhöhten Herzfrequenz in Verbindung gebracht. Diese physiologischen Auswirkungen führen zu gesundheitlichen Problemen wie Schmerzen, Müdigkeit, Immunschwäche, Schlafstörungen, Depressionen und Angstzuständen usw.

Was ist der ayurvedische Behandlungsansatz bei Depressionen und Ängsten?

Im Ayurveda bilden die drei Doshas die Grundlage für eine individuelle Heilbehandlung und Ernährungsberatung. Diese Doshas sind eng mit den fünf Elementen - Raum, Wasser, Erde, Luft und Feuer verbunden. Sie sind von zentraler Bedeutung für die Funktionsweise unseres Körpers und Geistes. Je nachdem, wie ein Mensch zu diesen Elementen steht und wie er mit ihnen interagiert, lässt er sich nach dieser Lehre dem Vata,- Pitta- oder Kapha-Typ zuordnen.

Aus ayurvedischer Sicht werden Depressionen durch ein Ungleichgewicht von Kapha verursacht, das Vata verdirbt und Pitta beeinträchtig. Dadurch wird die normale Funktion des Nervensystems gestört und Depressionen entstehen.

Die ayurvedische Therapie zum Abbau von Stress oder Ängsten beginnt mit einer ausführlichen Anamnese, einer Ernährungsberatung und Empfehlungen zur Änderung des Lebensstils des Patienten. Das Praktizieren von Yoga und Pranayama zusammen mit Ayurveda-Therapien hat sich als hilfreich erwiesen, um das Fortschreiten der Krankheit umzukehren oder zu stoppen.

Gesund leben: Wie wirken die ayurvedischen Behandlungen gegen Depressionen und Angstzustände?

Nach der Ayurveda-Theorie beeinträchtigt eine Verschlimmerung von Prana Vayu die normale Funktion des Nervensystems und führt so zu einem psychischen Ungleichgewicht. Daher konzentrieren sich ayurvedische Behandlungen für Depressionen und Angstzustände darauf, die Verschlimmerung von Vata zu besänftigen, um die normalen Funktionen wiederherzustellen.

Im Ayurveda gibt es einige ausgezeichnete und 100 % sichere und bewährte Therapien zur Behandlung von Angstzuständen. Shirodhara und Nasyam haben sich als die wirksamsten Behandlungen gegen Angstzustände erwiesen.

Die Stimulierung der Vitalzentren durch Shirodhara und Nasyam und die richtige Ernährung des Gehirns helfen dabei, die bereits bestehenden Zustände zu verbessern. Außerdem helfen ayurvedische Arzneimittel, die reich an kalkhaltiger Butter sind, die Blut-Hirn-Schranke zu überwinden und das Gehirn mit Nährstoffen zu versorgen.

Tipps: Stressbewältigung im Ayurveda

Ängste und Depressionen können gleichzeitig auftreten. Einer der Hauptgründe, warum wir diese Störungen erleben, ist starker psychische Stress. Deshalb ist es wichtig, dass wir lernen, unseren Stress zu kontrollieren und zu bewältigen. Das macht die Dinge zweifelsohne leichter und wir werden uns leichter fühlen.

Eine der besten Methoden zur Stressbewältigung im Ayurveda und zur Aufrechterhaltung der Lebensqualität ist die Meditation. Meditation hilft dir, dich zu entspannen und dein System neu zu starten. Andere Methoden im Ayurveda zur Stressbewältigung sind Yoga und Achtsamkeitsübungen. Natürlich ist es darüber hinaus auch wichtig, allgemein auf eine bewusste Lebensweise zu achten.

CBD: eine Alternative

Während meiner persönlichen Leidenszeit, als ich noch selbst unter Depressionen und Angststörungen gelitten hatte, probierte ich viele pflanzliche Mittel aus, um von meinen Antidepressiva loszukommen. Ob Lasea (Lavendelöl), Johanniskraut, Baldrian oder homöopathische Mittel wie Neurexan - ich hatte schon alles probiert, bis ich schließlich auf CBD-Öl gestoßen bin, was bei mir letztlich den Durchbruch gebracht hatte.

Meinen Bericht, wie ich auf CBD gestoßen bin und wie es bei mir wirkte, kannst Du hier nachlesen.

War dieser Beitrag hilfreich?

Vielen Dank für dein Feedback!

AKTION: Nimm an meiner Umfrage teil und erhalte dafür mein E-Book

Ich habe momentan eine Umfrage laufen, in der es um die Erfahrungen mit Psychopharmaka geht.

Hast du selbst schon ein Antidepressivum, ein Neuroleptikum, ein Benzodiazepin oder ein anderes Psychopharmakon genommen? Dann hilf mir und teile deine Erfahrungen mit uns.

Als Dankeschön erhältst du mein E-Book, das ich normalerweise verkaufen. Details zum E-Book findest du weiter unten.

Kontakt

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Name
Wähle hier bitte den passendsten Grund für deine Anfrage aus.

Schnelle Hilfe?


Falls du Selbstmordgedanken hast und akut Hilfe brauchst: Anlaufstellen wie die Telefonseelsorge (0800 - 111 0 111 oder 0800 - 111 0 222) sind rund um die Uhr für dich erreichbar. Weitere Hilfsangebote findest du hier:

https://www.suizidprophylaxe.de/hilfsangebote/hilfsangebote/


Angelika Happ
Angelika Happ
10/02/2024
Andreas antwortet sehr schnell auf meine Fragen zurück😊👍
Sabine Hunziker
Sabine Hunziker
03/02/2024
Ich habe mir das E-Book bestellt, da ich mit Ängsten in einer depressiven Krise konfrontiert war. Viele Informationen waren hilfreich. Vor allem auch der Abschnitt mit "Antidepressiva langsam und sicher reduzieren",da ich selber mit starken Reduktionssymptomen zu kämpfen hatte.
Veronika Draheim
Veronika Draheim
25/01/2024
Hallo, ich fand die Seite sehr gut geschrieben. Wollte eine Email schreiben, aber die angegebene Adresse wurde nicht gefunden. Bitte um die richtige E-Mail Adresse. Danke im voraus
Giuseppe Serra
Giuseppe Serra
24/01/2024
Zum Glück gibt es Menschen wie Andreas. Ich konnte mit ihm über meine Ängste schreiben (er meldet sich schnell zurück auch bei Fragen zu CBD :-) ). Andreas kann (zumindest bei mir) jemanden beruhigen in gewissen akuten Phasen, wenn alles so aussichtslos aussieht. Vielen Dank Andreas! Viele Erfolg euch allen :)
Heinz Horst
Heinz Horst
12/01/2024
ich bin ein alter Hase, was Depressionen und Angststörungen betrifft. Ich habe den Bericht von Andreas erst vor ein paar Tagen gelesen. Daher kann ich keine Erfolgsmeldung machen. Das werde ich später tun. Allerdings hat mit gefallen, wie spontan Andreas auf meine Fragen reagiert hat. Seine Tipps werde ich nun versuchen umzusetzen. Ich hoffe sehr, dass ich dann auch mal sagen kann, der Weg, den Andreas gegangen ist, war auch mein Weg aus der Angst!!! Ein großes Lob und vielen herzlichen Dank
Alex pp (FreeCopyrightVideos)
Alex pp (FreeCopyrightVideos)
10/08/2023
Der Blog beeindruckt durch seine erstklassigen Inhalte und die tiefe Auseinandersetzung mit den Themen. Jeder Beitrag zeigt eine bemerkenswerte Sorgfalt und Expertise. Es ist immer wieder eine Freude, die neuesten Artikel zu lesen und sich inspirieren zu lassen. Gut gemacht!
Fiona Utzi
Fiona Utzi
14/09/2022
Andreas und sein Blog ist ein Geschenk des Himmels.alles,was darin steht wirkt auf mich authentisch und sehr aufbauend.ich selber bin zwar von von Angstzuständen und dergleichen verschont ,habe jedoch durch eine eklatante Fehldiagnose nach einem Schlaganfall ,8monate Antidepressiva genommen,die meinen Körper mit seinen Nebenwirkungen ruiniert haben.Das Absetzen dieses Teufelszeugs gab mir den Rest.Durch Zufall bin ich auf Andreas Blog gestoßen und dabei auf das Cbdöl, Was die Initialzündung Für eine Wende in meinem Drama ist.ich bin auf dem Weg wieder in ein normales Leben, und bin dem "Zufalll" Unendlich dankbarund nicht zuletzt dem Autor dieses Blogs,der sehr ernsthaft und vertrauenswürdig den Dingen eine angemessene Bedeutung bemisst. Freut Euch also seinen Blog entdeckt zu haben !!!! Und glaubt daran: Alles ist möglich !!!! Angstzustände Angstzustände
Die Film Kitchen Johannes Sandhofer
Die Film Kitchen Johannes Sandhofer
27/06/2022
diese Seite hat mir sehr sehr viel geholfen!
Aerdna neseig
Aerdna neseig
30/05/2022
Die Seite macht auf mich einen gut recherchierten Eindruck. Ich lese immer mal wieder nach, wenn ich etwas zu bestimmten Medikamenten wissen will. Es hilft mir mehr als ein Besuch beim Arzt, da er auf der Blog aus der Betroffenenschiene drauf schaut. Was mir auch gut gefällt, ist die ganzheitliche Information. Es werden die gängigen Psychopharmaka vorgestellt, aber auch Erfahrungen mit Alternativmitteln bis hin zum Zusammenhang zwischen Vagusnerv und psychischen Erkrankungen Inzwischen bin ich auch in der Facebookgruppe und habe Andreas über Messenger eine Frage zu CBD Öl gestellt, diese wurde zügig beantwortet. Für Betroffene mit Angststörung, aber auch für deren Angehörige ist der Blog sehr hilfreich

Meine besten Tipps gegen Ängste und Depressionen

  • Wie du Ängste und Traumata einfach wegklopfen kannst
  • Welche Fehler du beim Absetzen von Antidepressiva und Benzos nicht machen darfst
  • Warum dein Schlafrhythmus so wichtig für deine mentale Gesundheit ist und wie du ihn optimieren kannst 
  • Welche einfache Atemtechnik deinen Sympathikus beruhigt 
  • Wie du deinen Heilnerv, deinen Vagusnerv, stimulieren kannst 
  • Die wirkungsvollsten Supplemente, Vitamine und Mineralstoffe gegen Ängste und Depressionen
  • Die 15 wichtigsten Skills bei Depressionen

Meine Produktempfehlungen

01

CBD-Öl
Swiss FX 10%

02

CBD Öl
CBD Vital 10%

03

tDCS-Therapie
Flow Neuroscience

Meine Geschichte

Du möchtest erfahren, was mir am besten geholfen hat?

Dann lies hier meine Geschichte...

>