0 Kommentare

Dezember 9, 2022

Entwurf

Erfahre hier, wie du dein GABA-System aktivieren und deinen GABA-Spiegel auf natürliche Weise erhöhen kannst.

GABA (γ-Aminobuttersäure) ist der wichtigste Neurotransmitter mit beruhigender Wirkung.

Zu lernen, wie man den GABA-Spiegel auf natürliche Weise erhöhen kann, ohne Drogen oder verschreibungspflichtige Medikamente einzunehmen, ist ein hervorragender erster Schritt zu einem Lebensstil, der mit weniger Stress oder Ängsten, weniger Muskelverspannungen und einer positiveren Gesamtstimmung einhergeht.

Es ist fast unmöglich, sich der Informationsflut zu entziehen, die mit der Arbeit, der Familie und dem Versuch, sich finanziell über Wasser zu halten, einhergeht - sowohl mental als auch emotional.

Der ständige Druck des täglichen Lebens kann eine Person verständlicherweise dazu bringen, sich auf leicht zugängliche, aber ungesunde Weise abzulenken.

Dazu können übermäßiges Essen, Glücksspiel, Alkohol oder Drogen gehören - all das kann den natürlich vorkommenden GABA-Spiegel im Körper senken und einen schädlichen Kreislauf des Missbrauchs schaffen.

Wenn du weißt, wie du die Wirkung von GABA auf natürliche Weise steigern kannst, kannst du diesen Kreislauf durchbrechen.

Was ist der Neurotransmitter GABA (Gamma-Amino-Buttersäure)?

Gamma-Aminobuttersäure (y-Aminobuttersäure), allgemein als GABA bezeichnet, ist ein Neurotransmitter im Gehirn. Der Körper bildet GABA auf natürliche Weise und als Neurotransmitter hilft er den Zellen im zentralen Nervensystem, miteinander zu kommunizieren.

GABA wird oft als Valium-ähnlicher Neurotransmitter bezeichnet, weil er als sogenannter inhibitorischer Neurotransmitter eine beruhigende Wirkung auf das Gehirn hat.

Das bedeutet, dass eine genügend hohe GABA-Konzentration hilft, ein überaktives oder überlastetes Gehirn zu beruhigen, was zu einem erhöhten Risiko für Panikattacken, Schlafstörungen, Unruhe, Depressionen und Angstzustände führen kann.

Was sind wichtige Vorteile von GABA?

Ein gesunder Spiegel dieses Neurotransmitters (also wenn man "gute GABA-Werte" hat) sorgt für eine positive Stimmung, weniger Ängste, Depressionen, Spannungen und Stress.

Ein Mangel an diesem beruhigenden Neurotransmitter wiederum erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass eine Person mit Nervosität, Stimmungsschwankungen und instabilen Gefühlen zu kämpfen hat.

Ein ungesunder GABA-Spiegel kann auch zu Problemen mit übermäßiger Sorge und damit zu Schwierigkeiten mit der Selbstkontrolle führen.

Die Aufrechterhaltung oder Erhöhung des GABA-Spiegels gibt Menschen, die mit geistigen oder körperlichen Herausforderungen im Leben zu kämpfen haben, oft die nötige Starthilfe. Manche greifen hier auf die Einnahme von GABA-Kapseln zurück, doch es gibt noch viele andere Wege, wie wir in diesem Artikel noch sehen werden.

Es ist bekannt, dass ein regelmäßiger, erholsamer Schlaf die Stimmung verbessert, die Energie und die Produktivität steigert, was in der Regel zu besseren Entscheidungen und einem gesünderen Lebensstil führt.

Die Nachteile von Medikamenten

Ärzte verschreiben routinemäßig Benzodiazepine und andere Medikamente, um Menschen zu helfen, die mit Depressionen, Angstzuständen und Stress zu kämpfen haben. Diese Medikamente überwinden die Blut-Hirn-Schranke und blockieren dort die GABA-Rezeptoren, so dass sich mehr GABA im Gehirn anreichert. Leider machen diese Medikamente sehr schnell abhängig.

Manche Menschen greifen auch zur Selbstmedikation mit Alkohol oder anderen Drogen, um mit psychischen Problemen fertig zu werden.

Beide Methoden können vorübergehend wirksam sein, können aber mit der Zeit zu mehr Stress oder Angst führen oder - noch schlimmer - zu einer ungesunden Abhängigkeit oder Sucht von den Medikamenten.

Deshalb ist es wichtig zu wissen, wie man GABA auf natürliche Weise ohne Medikamente oder andere Substanzen erhöhen kann.

So kannst du dein GABA-System aktivieren

Es mag überraschen, dass man den GABA-Spiegel im Körper auf natürliche Weise erhöhen kann, indem man die Grundlagen einer gesunden Lebensweise anwendet.

In der modernen, schnelllebigen Welt, in der die meisten Menschen leben, bedeutet dies jedoch, dass wir uns Zeit nehmen und einen Plan aufstellen müssen, um diese Aktivitäten in unsere tägliche Routine einzubauen.

Hier sind 7 Tipps, deine GABA-Synthese natürlich und ohne Medikamente zu erhöhen.

Es gibt viele Möglichkeiten, Gamma-Aminobuttersäure (GABA) und damit dein geistiges Wohlbefinden zu erhöhen, aber diese haben sich für viele Menschen als wirksam erwiesen.

1. Regelmäßige Bewegung kann GABA erhöhen

Nicht umsonst steht Bewegung im Alltag ganz oben auf fast jeder "How to"-Liste, wenn es um die Verbesserung der körperlichen und geistigen Gesundheit geht.

Schon 30 Minuten zügiges Spazierengehen, leichtes Joggen, Wandern, Radfahren oder andere kardiovaskuläre Aktivitäten, die viermal pro Woche durchgeführt werden, können den GABA-Spiegel erhöhen.

Für manche Menschen mag das keine große Sache sein, aber für andere kann es ein Kampf sein. Das Wichtigste ist, sich erreichbare Ziele zu setzen und zu merken, wie sich die Vorteile entfalten.

Sport hilft bei der Gewichtskontrolle, steigert die Energie und verbessert den Schlaf. Was oft vergessen wird, ist, dass Sport uns sowohl körperlich als auch geistig stärker macht, was dazu beiträgt, Spannungen abzubauen, indem Cortisol abgebaut wird, das oft als "Stresshormon" bezeichnet wird.

2. Beginne mit Meditation und Achtsamkeit

Obwohl sich die Einstellung der westlichen Gesellschaft zu Meditation und Achtsamkeit gewandelt hat, gibt es manchmal Widerstand gegen die Idee, sich in eine bequeme Position zu setzen und eine Zeit lang still zu sein. Das ist verständlich, wenn man bedenkt, in welchem Tempo wir leben.

Doch diese einfache Übung erhöht nicht nur den GABA-Spiegel, sondern verbessert laut einer Harvard-Studie auch die Konzentration, die Produktivität und die Fähigkeit, auf stressige Situationen zu reagieren.

Wenn möglich, setze dich jeden Tag fünf bis zehn Minuten lang an einen ruhigen Ort, schließe die Augen und übe, genauso lange durch die Nase einzuatmen und durch den Mund auszuatmen.

Konzentriere dich in dieser kurzen Zeit auf das Ein- und Ausatmen und nicht auf die Gedanken, die dir dabei durch den Kopf gehen. Wenn der Geist zu anderen Gedanken abschweift, mach dir einfach eine Notiz und konzentriere dich wieder auf die Atmung.

Achtsamkeit und Meditation sind nicht nur ein wirksames Mittel gegen Stress, Angst und Depressionen, sondern auch für Menschen in der Genesung.

3. Praktiziere Yoga

Das regelmäßige Praktizieren von Yoga ist eine hervorragende Kombination aus Körper- und Geistestraining. Tatsächlich ist eine Sitzung mit gedehnten Muskeln nach einer kleinen Übung perfekt, um drei GABA-steigernde Aktivitäten in einem zu kombinieren: Bewegung, Yoga und Meditation.

Es hat sich in Studien gezeigt, dass die Abfolge der Dehnungen beim Yoga die Stimmung verbessert und Ängste abbaut, da die GABA Neurotransmitter aktiviert werden.

Außerdem muss es nicht kompliziert sein. Es gibt viele Yoga-Videos für Anfänger/innen im Internet, mit denen du die Übungen in den eigenen vier Wänden lernen kannst.

4. Beschränke oder höre auf, Alkohol und Drogen zu konsumieren

Einer der Gründe, warum sich Menschen gut fühlen, wenn sie Alkohol oder Drogen konsumieren, ist der Anstieg von GABA. Das ist jedoch kein natürlicher und gesunder Anstieg und kann letztendlich zu einem GABA-Mangel führen oder dazu, dass der Körper nicht mehr in der Lage ist, GABA selbst zu produzieren, wenn es gebraucht wird.

Leider kann dies zur Gewohnheit werden. Eine Person, die regelmäßig zu viele Drogen oder Alkohol konsumiert, entwickelt schnell eine Toleranz. Das bedeutet, dass sie mehr von der Substanz brauchen, um sich genauso gut zu fühlen wie zu Beginn ihres Drogen- oder Alkoholkonsums.

Wenn sie nicht behandelt werden, können sie unwissentlich eine Substanzkonsumstörung entwickeln, die eine Behandlung erfordert, um die kombinierten Probleme von Sucht und Stress, Angst oder Depression zu überwinden.

5. Vermeide Junk Food

Natürlich ist das manchmal leichter gesagt als getan, weil Junk Food bzw. Fast Food am Arbeitsplatz und zu Hause so leicht zugänglich ist. Doch Lebensmittel mit geringem Nährwert machen müde und schwach und wirken sich negativ auf die Stimmung aus.

Einer der Gründe dafür ist, dass Junk Food den Blutzucker in die Höhe treiben kann. Der Zuckerkick von Limonade, Süßigkeiten, Kartoffelchips oder anderen stark verarbeiteten Lebensmitteln erhöht zwar vorübergehend den Energielevel, aber der Körper verarbeitet den Zucker schnell und man fühlt sich schlechter.

Wenn wir nicht aufpassen, greifen wir instinktiv zu mehr Junk Food, um uns wieder besser zu fühlen und mehr Energie zu haben, die dann noch schneller abnimmt, wenn sich der Körper daran gewöhnt hat.

6. Achte auf eine reichhaltige Ernährung mit GABA-Lebensmitteln

Die Kehrseite der Medaille, um einen GABA-Mangel aufgrund schlechter Ernährung zu vermeiden, ist, ihn mit GABA-reichen Lebensmitteln zu erhöhen.

Ja, eine gesunde Ernährung erfordert ein wenig zusätzliche Arbeit, aber die Vorteile überwiegen bei weitem den geringen Planungsaufwand.

Eine einfache Möglichkeit, den GABA-Gehalt in der Ernährung zu erhöhen, ist die Aufnahme von GABA-haltigen Lebensmitteln wie z. B:

  • Frisches Gemüse (Brokkoli, Spinat)
  • Früchte wie Bananen und Beeren
  • Nüsse wie Mandeln und Walnüsse
  • Joghurt und fermentierte Lebensmittel
  • Linsenbohnen
  • Brauner Reis
  • Heilbutt, Shrimps und Soja sind magere Proteine, die ebenfalls hilfreich sind, um GABA zu erhöhen.

Auch wenn es für manche Menschen eine Herausforderung sein kann, kann der regelmäßige Verzehr von Brokkoli, Spinat oder Süßkartoffeln die Stimmung und die Fähigkeit, mit den Problemen des Lebens umzugehen, durch den GABA-Anstieg tatsächlich verbessern.

Lebensmittel enthalten kein GABA, aber die Zugabe bestimmter Lebensmittel kann dazu beitragen, die GABA-Produktion zu erhöhen. Die Aufnahme dieser Lebensmittel in die täglichen Mahlzeiten ist ein einfacher und effektiver Weg, um die Vorteile zu nutzen.

Geh methodisch vor. Schreibe eine Einkaufsliste und wähle einen Tag, an dem du die Mahlzeiten für die ganze Woche vorbereitest. Betrachte deine GABA-reiche Ernährung als Treibstoff für eine positive Stimmung, mehr Energie und besseren Schlaf.

7. GABA-Supplemente

Einige natürlich vorkommende GABA-Präparate haben sich als gesundheitsfördernd erwiesen und können von den meisten Menschen ohne Bedenken eingenommen werden.

Zu den GABA-Supplementen gehören:

  • Grüner Tee
  • Magnesium
  • Zink
  • Vitamin B6
  • Taurin, eine Aminosäure

Bei den oben genannten und allen anderen Produkten, die behaupten, den GABA-Spiegel zu erhöhen, ist es jedoch wichtig, dass du zuerst mit deinem Arzt darüber sprichst, was für dich sicher und angemessen ist.

Fazit

Es ist eigentlich ganz einfach, den GABA-Spiegel auf natürliche Weise zu erhöhen, wie hier beschrieben, ohne auf Drogen, Alkohol oder verschreibungspflichtige Medikamente zurückzugreifen.

Beginne damit, eine oder zwei der Methoden auszuprobieren und füge langsam weitere hinzu, indem du sie in deine tägliche Routine integrierst, um dich geistig und körperlich besser zu fühlen.

Quellen


Schnelle Hilfe?

Falls du Selbstmordgedanken hast und akut Hilfe brauchst: Anlaufstellen wie die Telefonseelsorge (0800 - 111 0 111 oder 0800 - 111 0 222) sind rund um die Uhr für dich erreichbar. Weitere Hilfsangebote findest du hier: https://www.suizidprophylaxe.de/hilfsangebote/hilfsangebote/



Über den Autor

Andreas

Ich bin Andreas, Gründer und Hauptblogger von "Mein Weg aus der Angst". Ich lebe mit meiner Frau, unserer Tochter und unserem Hund im Süden Deutschlands. Mehr Infos über mich kannst du hier nachlesen.

Fragen oder Bemerkungen? Dann schreib' einen Kommentar...

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Meine Produktempfehlungen

Meine Geschichte

Du möchtest erfahren, was mir am besten geholfen hat?

Dann lies hier meine Geschichte ...

>