0 Kommentare

November 3, 2021

GABA (Gamma-Amino-Buttersäure) ist DER beruhigende Neurotransmitter schlechthin. Hier erfährst du alles über GABA und wobei eine GABA-Supplementierung helfen kann.

Was du über GABA, ein beliebtes Nahrungsergänzungsmittel gegen Schlaf, Stress und Angstzustände, wissen solltest.

GABA gehört zu den Nahrungsergänzungsmitteln, nach denen ich oft gefragt werde, oft mit einem verwirrten Gesichtsausdruck. Ich glaube, die Verwirrung rührt daher, dass GABA sowohl eine körpereigene Chemikalie als auch ein Nahrungsergänzungsmittel zum Einnehmen ist.

Im Gegensatz zu Melatonin, das ebenfalls im Körper produziert wird, ist GABA nicht annähernd so bekannt und hat bisher auch nicht annähernd so viel wissenschaftliche Aufmerksamkeit erhalten.

Angesichts des Interesses und der Beliebtheit von GABA - und der Bedeutung von körpereigenem GABA für unsere Stimmung und unsere mentale Gesundheit - lohnt es sich auf jeden Fall, sich in diesem Artikel genauer darüber zu informieren.

Was ist Gamma-Aminobuttersäure (GABA)?

Die γ-Aminobuttersäure ist eine Aminosäure. Sie zählt zu solchen Aminosäuren, die natürlicherweise im Gehirn produziert werden, die GABA-Synthese findet also im Gehirn statt. GABA fungiert als Neurotransmitter und erleichtert die Kommunikation zwischen unseren Gehirnzellen, unseren Neuronen.

Die Hauptaufgabe von GABA im Körper ist es, die Aktivität der Neuronen im Gehirn und im zentralen Nervensystem zu reduzieren, was wiederum eine breite Palette von Auswirkungen auf Körper und Geist hat, wie z. B.

  • mehr Entspannung,
  • weniger Stress,
  • eine ruhigere, ausgeglichenere Stimmung,
  • Schmerzlinderung
  • und eine Verbesserung des Schlafs.

Medikamente und Supplemente beeinflussen die GABA-Rezeptoren

Viele Medikamente interagieren mit dem Neurotransmitter GABA und den GABA-Rezeptoren im Gehirn. Es gibt jedoch nicht nur einen GABA-Rezeptor, man unterscheidet zwischen Gaba-A-Rezeptor und Gaba-B-Rezeptor und nochmals weitere Unterklassen hiervon.

Ein solches Medikament verändert hierbei die Funktion dieser Gaba-Modulatoren, um bestimmte Wirkungen (z.B. über eine Erhöhung der GABA-Konzentration) zu erzielen, z. B. Entspannung, Schmerzlinderung, Stress- und Angstabbau, Senkung des Blutdrucks und verbesserter Schlaf. Barbiturate, Anästhetika, Benzodiazepine, Antidepressiva und Medikamente gegen Krampfanfälle (Antiepileptika) sind einige solcher Medikamente, die auf GABA wirken.

Eine Reihe von natürlichen Nahrungsergänzungsmitteln wirkt ebenfalls auf die GABA-Aktivität und hilft, Stress und Ängste abzubauen, eine ausgeglichene Stimmung zu fördern und den Schlaf zu verbessern. Ich habe bereits über Baldrian (erhöht die Freisetzung von GABA) und Hopfen, Magnesium und L-Theanin geschrieben, die alle einen Einfluss auf die GABA-Aktivität des Gehirns haben. Andere natürliche Ergänzungsmittel, die die GABA-Aktivität beeinflussen können, sind L-Arginin, Kava, Passionsblume und amerikanischer Ginseng.

GABA in Lebensmitteln

GABA (engl. gamma aminobutyric acid) kommt natürlich in grünem, schwarzem und Oolong-Tee sowie in fermentierten Lebensmitteln wie Kefir, Joghurt und Tempeh vor. Andere Lebensmittel enthalten GABA oder können die GABA-Produktion im Körper ankurbeln, z. B. Vollkornprodukte, Favabohnen, Soja, Linsen und andere Bohnen, Nüsse wie Walnüsse, Mandeln und Sonnenblumenkerne, Fisch wie Garnelen und Heilbutt, Zitrusfrüchte, Tomaten, Beeren, Spinat, Brokkoli, Kartoffeln und Kakao.

GABA-Supplemente

GABA ist auch in Form von Nahrungsergänzungsmitteln erhältlich. GABA-Präparate werden häufig zur Behandlung von Bluthochdruck, Stress und Angstzuständen sowie zur Stimulierung des körpereigenen Wachstumshormons eingesetzt, häufig von Sportlern.

GABA und Serotonin

Viele wissen nicht, dass auch Serotonin die GABA-Synthese stimuliert. Somit helfen auch alle Maßnahmen zur Erhöhung des Serotoninspiegels (z.B. serotoninreiche Lebensmittel, oder die Verwendung serotoninstimulierender Supplemente wie beispielsweise 5-HTP) indirekt auch zur Erhöhung des GABA-Spiegels bzw. zur Reduktion eines GABA-Mangel(s), der sich übrigens auch auf die Schmerzempfindlichkeit auswirken kann.

Die Wirkweise von Gamma-Amino-Buttersäure ?

Ich nenne GABA die Bremsen des Gehirns. Es ist der wichtigste hemmende Neurotransmitter des Körpers, d.h. es senkt die Aktivität der Nervenzellen im Gehirn und im zentralen Nervensystem und bewirkt so, dass das Gehirn und der Körper einen niedrigeren Gang einlegen. Es hat aber darüber hinausgehend noch viele weitere Effekte auf unseren Organismus.

Zentrales Nervensystem

Indem es die Aktivität der Nervenzellen hemmt, erleichtert GABA den Schlaf, reduziert geistigen und körperlichen Stress, mindert Ängste und sorgt für eine ruhige Stimmung. GABA spielt auch eine wichtige Rolle bei der Regulierung des Muskeltonus. In Kombination mit Glutamat, dem wichtigsten erregenden Neurotransmitter (Botenstoff) des Körpers, der übrigens im Gehirn und in der Bauchspeicheldrüse gebildet wird, ist GABA ein wichtiger Faktor für die geistige und körperliche Homöostase, also das Gleichgewicht des Körpers.

Immunsystem und Hormonsystem

GABA spielt durch seine vielen parakrinen und endokrinen Funktionen auch eine Rolle für das gesunde Funktionieren des Immunsystems und des Hormonsystems sowie für die Regulierung von Appetit und Stoffwechsel (Thema Körperfett). Es gibt auch interessante neue Forschungsergebnisse über die Rolle von GABA in der Darmgesundheit und der Magen-Darm-Funktion, wo es die Motilität unterstützt, Entzündungen kontrolliert, die Funktion des Immunsystems unterstützt und die Hormonaktivität reguliert.

Eine niedrige GABA-Aktivität im Körper kann zu Folgendem führen

  • Angstzuständen
  • Chronischem Stress
  • Depressionen
  • Konzentrationsschwierigkeiten und Gedächtnisproblemen
  • Muskelschmerzen und Kopfschmerzen
  • Schlaflosigkeit und andere Schlafprobleme
  • Eine niedrige GABA-Aktivität wird auch mit Drogenkonsumstörungen in Verbindung gebracht

Es wird immer wieder untersucht und diskutiert, wie GABA-Ergänzungsmittel im Körper wirken und wie sich ihre Wirkmechanismen von dem körpereigenen GABA unterscheiden können.

Die Blut-Hirn-Schranke

Insbesondere sind sich die Wissenschaftler nicht einig darüber, ob oder wie effektiv GABA die so genannte Blut-Hirn-Schranke überwindet - das heißt, wie gut es vom Blutkreislauf direkt ins Gehirn gelangt. Es besteht in der Medizin noch ein echter Bedarf an zusätzlicher Forschung über die Auswirkungen von GABA, einschließlich der Frage, wie es sich über den Darm auf das Nervensystem auswirken kann.

Im Folgenden gehe ich darauf ein, was uns die Wissenschaft heute über die potenzielle Wirksamkeit von GABA-Ergänzungsmitteln für den Schlaf und andere Erkrankungen sagt.

Vorteile von GABA

Alse Hilfe für besseren Schlaf

Die körpereigene GABA-Aktivität ist wichtig für den Schlaf. GABA ermöglicht es dem Körper und dem Geist, sich zu entspannen und einzuschlafen und die ganze Nacht hindurch ruhig zu schlafen. Eine geringe GABA-Aktivität wird mit Schlaflosigkeit und Schlafstörungen in Verbindung gebracht.

Studie bestätigt Zusammenhang zwischen Schlaflosigkeit und niedrigem GABA-Spiegel

In einer Studie war der GABA-Spiegel bei Menschen mit Schlaflosigkeit fast 30 Prozent niedriger als bei Menschen ohne diese Schlafstörung. Und dieser niedrige GABA-Spiegel ging mit einem unruhigeren, wacheren Schlaf einher.

Schlafmittel wie Zolpidem (Ambien u. a.) und Eszopiclon (Lunesta u. a.) wirken auf das körpereigene GABA-System, um die Beruhigung und den Schlaf zu verbessern. Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass eine negative Nebenwirkung dieser Schlafmittel - Halluzinationen - auf die Veränderung der GABA-Aktivität zurückzuführen sein könnte.

Auswirkung einer GABA-Supplementierung auf Schlafzeiten

Es gibt nur relativ wenige Forschungsergebnisse über die direkten Vorteile einer GABA-Ergänzung für den Schlaf. Einige neuere Untersuchungen deuten darauf hin, dass GABA aus fermentierten Lebensmitteln die Schlafzeit verlängern und die Zeit bis zum Einschlafen verkürzen kann.

Eine andere aktuelle Studie hat gezeigt, dass eine Kombination aus GABA und 5-HTP die Schlafqualität verbessern und die Schlafdauer verlängern kann. Angesichts der Bedeutung von GABA für das Schlafverhalten des Körpers ist weitere Forschung über die Auswirkungen von GABA-Ergänzungsmitteln auf den Schlaf dringend erforderlich.

Fazit: GABA ist gut als natürliches Schlafmittel geeignet.

Als Anti-Stress-Mittel gegen Stress und Ängste

Als natürliche körpereigene Chemikalie hat GABA vor allem die Aufgabe, die Aktivität der Neuronen im Gehirn und im zentralen Nervensystem zu verringern, was den Körper in einen entspannteren Zustand versetzt und somit Stress und Ängste lindert. Ein vermindertes Stressempfinden und psychisches Wohlbefinden im Alltag sind die Folge.

Die zusätzliche Einnahme von GABA als Beruhigungsmittel kann sich positiv auf den Schlaf und die Ruhe auswirken, indem sie zur Entspannung beiträgt und Ängste und Stress abbaut. Die Wirksamkeit von GABA zur Verringerung von Angst und Stress ist unter Forschern umstritten, da seit langem umstritten ist, ob GABA über den Blutkreislauf ins Gehirn gelangen kann. (Es ist wichtig anzumerken, dass GABA in Form von Nahrungsergänzungsmitteln den Körper auch auf andere Weise entspannen kann, z. B. durch die Aktivität von GABA im Darmmikrobiom).

Studienlage zu GABA bei Stress und Ängsten

Auch wenn die wissenschaftliche Debatte noch andauert, haben einige Studien gezeigt, dass GABA Ängste abbaut und die Entspannung fördert.

Eine kleine Studie mit 13 Erwachsenen zeigte, dass GABA entspannend und angstlösend wirkt und dass sich die Gehirnströme innerhalb einer Stunde nach der Einnahme des Mittels verlangsamen. In dieser Studie wurde außerdem festgestellt, dass GABA auch das Immunsystem stärkt, was darauf hindeutet, dass die Einnahme von GABA die Immunität von Menschen, die psychischem Stress ausgesetzt sind, verbessern kann.

Eine andere größere Studie untersuchte die Wirkung von 100 Milligramm GABA bei einer Gruppe von Menschen, die kürzlich eine stressige mentale Aufgabe bewältigt hatten. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler maßen eine Verlangsamung der Gehirnströme bei Personen, die GABA eingenommen hatten, was auf eine Verringerung des mentalen Stresses hindeutet.

In einer weiteren Studie wurde die Wirkung von GABA bei Menschen getestet, die kurz vor einer anstrengenden Matheprüfung standen. Diejenigen, die mit GABA angereicherte Schokolade gegessen hatten, erholten sich schneller vom Prüfungsstress, was sich auch auf die Herzfrequenzvariabilität auswirkte.

Bei Bluthochdruck

GABA-Präparate werden manchmal als natürliche Methode zur Senkung des Blutdrucks eingesetzt. Es gibt Hinweise darauf, dass GABA zur Senkung von Bluthochdruck beitragen kann.

In einer Studie mit Menschen mit grenzwertigem Bluthochdruck führte die 12-wöchige Einnahme von Chlorella, einer Algenart mit hohem GABA-Gehalt, zu einer deutlichen Senkung des Blutdrucks. Die Aufrechterhaltung eines gesunden Blutdrucks ist nicht nur für sich genommen wichtig, sondern kann auch dazu beitragen, deinen Schlaf zu schützen.

Ein natürlicher Blutdruckabfall in der Nacht ist ein Teil des Übergangs des Körpers in den Schlaf. Hoher Blutdruck kann ein Zeichen von Hyperarousal sein, einem Zustand der körperlichen Wachsamkeit und Aufmerksamkeit, der es schwierig machen kann, einzuschlafen und durchzuschlafen.

Schlechter Schlaf und Schlafstörungen, insbesondere Schlafapnoe, tragen wiederum zu hohem Blutdruck bei und können zu einer schwer zu behandelnden Hypertonie führen.

Was du wissen solltest

Besprich dich immer mit deinem Arzt, bevor du mit der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln beginnst oder Änderungen an deiner bestehenden Medikamenten- bzw. Nahrungsergänzungsroutine vornimmst. Dies ist kein medizinischer Rat, aber es sind Informationen, die du als Gesprächsgrundlage mit deinem Arzt nutzen kannst.

Dosierung und Einnahme von GABA

GABA wird als Kapsel einfach mit einem Glas Wasser eingenommen.

Die folgenden Dosierungen basieren auf Mengen, die in wissenschaftlichen Studien untersucht wurden. Im Allgemeinen wird empfohlen, mit der niedrigsten empfohlenen Dosis zu beginnen und diese nach Bedarf schrittweise zu erhöhen.

  • Für Schlaf, Stress und Angstzustände: 100-200 mg und höhere Dosen, in wissenschaftlichen Studien untersucht. Die individuelle Dosierung und die Dauer der Einnahme sind unterschiedlich.
  • Bei Bluthochdruck: 10-20 mg, in wissenschaftlichen Studien.

Mögliche Nebenwirkungen

Orale GABA-Ergänzungsmittel werden im Allgemeinen von gesunden Erwachsenen gut vertragen. Bei manchen Menschen können jedoch negative Nebenwirkungen auftreten, z. B:

  • Magenbeschwerden
  • Übelkeit
  • Verminderter Appetit
  • Verstopfung
  • Brennen im Hals
  • Schläfrigkeit und Müdigkeit
  • Muskelschwäche und mangelnde Leistungsfähigkeit
  • Kurzatmigkeit, bei sehr hohen Dosen

Wechselwirkungen

Im Folgenden einige häufig verwendete Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel, die wissenschaftlich nachgewiesene Wechselwirkungen mit GABA haben. Menschen, die diese oder andere Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, sollten einen Arzt konsultieren, bevor sie mit der Einnahme von GABA als Nahrungsergänzungsmittel beginnen.

Wechselwirkungen mit Medikamenten

  • Medikamente gegen hohen Blutdruck: GABA kann den Blutdruck senken. Wenn du GABA zusätzlich zur Einnahme von Blutdruckmedikamenten einnimmst, kann dein Blutdruck zu niedrig werden.
  • Antidepressiva: Menschen, die Antidepressiva einnehmen, sollten vor der Einnahme von GABA mit ihrem Arzt sprechen.
  • Neurobiologisch wirksame Medikamente: Menschen, die Medikamente einnehmen, die die Gehirnaktivität beeinflussen, sollten ihren Arzt konsultieren, bevor sie GABA einnehmen.

Wechselwirkungen mit anderen Nahrungsergänzungsmitteln

  • Kräuter und Nahrungsergänzungsmittel, die den Blutdruck senken können: Da GABA deinen Blutdruck senken kann, kann die Einnahme von GABA zusammen mit anderen Kräutern oder Nahrungsergänzungsmitteln, die ebenfalls den Blutdruck senken können, dazu führen, dass dein Blutdruck zu stark abfällt.Zu den Kräutern und Nahrungsergänzungsmitteln, die den Blutdruck senken, gehören unter anderem
  • Kakao
  • Alpha-Linolensäure
  • Indischer Flohsamen und andere Ballaststoffpräparate
  • Lebertran
  • Magnesium
  • Kalzium
  • Kalium
  • Folsäure
  • Coenzym Q10
  • L-Arginin
  • Knoblauch
  • Omega-3-Fettsäuren

Mein Fazit

Ich habe selbst erlebt, dass betroffene Patienten durch die entspannende Wirkung von GABA-Ergänzungspräparaten weniger Angst, weniger Stress und einen besseren Schlaf hatten. Aber eine Garantie, dass es bei jedem wirkt, gibt es natürlich nicht.

Ich glaube, wir haben noch nicht genug geforscht, um zu verstehen, wie GABA-Supplemente Stress, Stimmung und Schlaf beeinflussen oder wie GABA als Nahrungsergänzung die emotionale, kognitive und körperliche Gesundheit fördern kann.

Fazit: rezeptfreie Beruhigungsmittel sind bei Angst und Co. eine gute Ersttherapie

Nicht immer muss man gleich zu den großen Geschossen greifen, wenn man man - stressbedingt - unter Angst, Unruhe, Nervosität und/oder Schlafstörungen leidet. Pflanzliche Beruhigungsmittel sind rezeptfrei und wirken meist innerhalb von eins bis zwei Wochen.

Mein persönlicher Favorit ist CBD-Öl, das auch den Vorteil hat, dass es sehr schnell wirkt und dass man es sehr gut dosieren kann wegen den Tropfen. Aber auch Lasea, Ashwagandha, Baldrian und Johanniskraut sind sehr wirksam und effektiv.

Falls Deine Beschwerden sich nicht bessern oder längere Zeit anhalten, solltest Du Dich dennoch nicht davor scheuen, eine Beratung bei deinem Hausarzt oder deinem Psychiater in Anspruch zu nehmen.

Quellen


Selbstmordgedanken?

Falls du akut Hilfe brauchst: Anlaufstellen wie die Telefonseelsorge (0800 - 111 0 111 oder 0800 - 111 0 222) sind rund um die Uhr für dich erreichbar.

Weitere Hilfsangebote findest du hier: https://www.suizidprophylaxe.de/hilfsangebote/hilfsangebote/

Über den Author

Andreas

Ich bin Andreas, Gründer und Hauptblogger von "Mein Weg aus der Angst". Ich lebe mit Frau, Tochter und Hund in der Pfalz. Mehr Infos über mich kannst du hier nachlesen.

Ich bin Andreas, Gründer und Hauptblogger von "Mein Weg aus der Angst". Ich lebe mit Frau, Tochter und Hund in der Pfalz. Mehr Infos über mich kannst du hier nachlesen.

Fragen oder Bemerkungen? Dann schreib' einen Kommentar...

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Meine Produktempfehlungen

Meine Geschichte

Du möchtest erfahren, was mir am besten geholfen hat?

Dann lies hier meine Geschichte ...

>