0 Kommentare

April 5, 2022

Nux vomica ist ein beliebtes homöopathisches Mittel. Es soll u.a. bei Verdauungsproblemen helfen, aber auch bei psychischer Anspannung und Stress wirksam sein.

Nux vomica-Globuli sind in der Homöopathie sehr beliebt. Sie kommen beispielsweise bei Magen-Darm-Beschwerden, Verdauungsstörungen oder bei Erkältung zur Anwendung.

Doch hat das homöopathische Mittel Nux vomica auch eine positive Wirkung auf unsere Psyche?

Lies weiter, wenn du alles über die Wirkung von Nux vomica auf die Psyche und den Körper erfahren möchtest.

Was ist Nux vomica?

Nux vomica ist der lateinische Name für die Brechnuss, die zu den sogenannten Strychnos -Pflanzen gehört.

Die Globuli Nux vomica werden häufig als natürliches Heilmittel für viele verschiedene Symptome und Anwendungsgebiete eingesetzt. Zur Dosierung: typischerweise nimmst du 2-3 Globuli ein.

Sie stammt von dem gleichnamigen immergrünen Baum, der in China, Ostindien, Thailand und Australien heimisch ist. Die rohen Samen haben wegen ihrer Giftigkeit den Spitznamen "Giftnuss". Sie müssen vor dem Verzehr behandelt werden, um sie sicher zu machen. Die Brechnuss, die als Nahrungsergänzungsmittel verwendet wird, kann in Pillen- oder Pulverform gekauft werden. In Deutschland kennt man eigentlich nur die Anwendung in der Homöopathie.

Brechnuss kann sich auf das Nervensystem auswirken und wird meist zur Behandlung von akuten oder sich schnell entwickelnden Erkrankungen eingesetzt, die einen kurzen Verlauf haben. Manchmal wird das Homöopathikum auch zur Behandlung von Erektionsstörungen und Unfruchtbarkeit bei Männern eingesetzt, obwohl ihre Wirksamkeit noch nicht durch wissenschaftliche Studien belegt ist.

Vorteile der Brechnuss (Nux vomica)

Manche Menschen glauben, dass die Brechnuss entzündungshemmende Eigenschaften hat. Entzündungshemmer werden zur Behandlung von Krankheiten eingesetzt, die durch Entzündungen verschlimmert werden, wie z. B. Rheuma, Asthma oder Hämorrhoiden. In einer Studie wurde festgestellt, dass Brechnuss die Entzündung in den Pfoten von Ratten wirksam reduziert.

Studien haben gezeigt, dass die Brechnuss starke Antioxidantien enthält. Antioxidantien schützen dich vor freien Radikalen, das sind Chemikalien in deinem Körper, die deine Zellen schädigen können.

Den Blüten der Brechnuss werden auch antibakterielle Eigenschaften zugeschrieben. Einer Studie zufolge könnten diese Eigenschaften möglicherweise für die Verwendung in Antiseptika nützlich sein. Weitere Forschungen müssen noch durchgeführt werden.

Was wird mit Nux vomica behandelt?

Die Brechnuss wird zur Behandlung vieler verschiedener Krankheiten eingesetzt. Dazu gehören:

  • Verdauungsbeschwerden wie Verstopfung, Blähungen, Bauchschmerzen, Sodbrennen und Übelkeit
  • männliche Unfruchtbarkeit und Impotenz
  • Erkältungen und Grippe, vor allem im Frühstadium des Virus
  • Allergien
  • Rückenschmerzen
  • Reizbarkeit, Ungeduld und hohe Reizempfindlichkeit, verursacht durch Stress oder psychische Belastung
  • Kopfschmerzen und Migräne Symptome wie eine wunde Kopfhaut, Stirnschmerzen, Lichtempfindlichkeit oder Magenprobleme
  • Als Katermittel (nach übermäßigem Genuss von Alkohol oder anderen Genussmitteln)
  • Menstruationsprobleme
  • Schlaflosigkeit

Derzeit gibt es kaum wissenschaftliche Beweise dafür, dass Brechnuss diese Symptome und Beschwerden wirksam behandelt. Sprich mit deinem Arzt, bevor du mit der Einnahme von Brechnuss beginnst. Vielleicht empfiehlt er dir andere Medikamente zur Behandlung deiner Beschwerden oder Symptome oder er kennt andere, wirksamere homöopathische Mittel, die du zuerst ausprobieren solltest.

Wer sollte Brechnuss vermeiden?

Du solltest keine Brechnuss einnehmen, wenn du eine Lebererkrankung hast, da sie Leberschäden verursachen kann. Davon ausgenommen sind allerdings homöopathische Nux vomica-Globuli, ganz egal in welchen Potenzen.

Nux vomica sollte nicht in hohen Dosen eingenommen oder als Langzeitbehandlung verwendet werden. Die Einnahme einer zu hohen Dosis kann zu ernsthaften Symptomen führen, z. B:

  • Unruhe
  • Angstzustände
  • Schwindel
  • Rückensteifigkeit
  • Leberversagen
  • Atemprobleme
  • Krampfanfälle

Die möglichen neurologischen Nebenwirkungen von Brechnuss sind sehr ernst. Aus diesem Grund führen die Centers for Disease Control and Prevention Brechnuss als chemische Gefahr auf.

Du solltest deinen Arzt oder deine Ärztin konsultieren, bevor du Brechnuss zur Behandlung von männlicher Unfruchtbarkeit oder erektiler Dysfunktion verwendest. Er kann dir helfen, die zugrunde liegende Ursache des Problems zu ermitteln und wirksamere Behandlungen anzubieten.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Informiere deinen Arzt über alle Medikamente, die du einnimmst. Brechnuss kann gefährliche Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten verursachen, insbesondere mit Antipsychotika.

Außerdem ist es wichtig zu wissen, dass Brechnuss zwar Antioxidantien enthält, die sich positiv auf die allgemeine Gesundheit auswirken, die Einnahme von Antioxidantien in zu hohen Dosen jedoch zu gesundheitlichen Problemen führen kann.

Fazit

Die Brechnuss wird seit jeher als natürliches Ergänzungsmittel zur Behandlung von Impotenz und männlicher Unfruchtbarkeit sowie bei vielen anderen Beschwerden eingesetzt. Es gibt jedoch keine stichhaltigen Beweise für ihre Wirksamkeit.

Die potenziell toxischen Eigenschaften der Brechnuss und ihre Nebenwirkungen sind das Risiko nicht wert, wenn es andere Behandlungsmöglichkeiten gibt.

Quellen

  1.  Chaurasia, S. (2008, December). Anti-inflammatory and antioxidant activity of strychnos nux vomica linn. American-Eurasian Journal of Sustainable Agriculture, 3(2), 244-252
    researchgate.net/publication/273030625_Anti-inflammatory_and_Antioxidant_Activity_of_Strychnos_nux_vomica_Linn
  2. Kandhavelu, M., & Senthilkumar, P. K. (2015, August 26). Research article to analysis the antioxidant potential of strychnos nux-vomica. International Journal of Current Research, 7(10), 1206-21048
    journalcra.com/sites/default/files/10919.pdf
  3. Mohesh, M. I., Magdalin, J., Ratchagan, K., & Sundaramurthy, A. (2015, August 11). Antibacterial and antioxidant activity of Strychnos nux vomica flower extract. Journal of Chemical and Pharmaceutical Research, 7(7), 748-752
    researchgate.net/publication/280883953_Antibacterial_and_antioxidant_activity_of_Strychnos_nux_vomica_flower_extract
  4. Strychine. (2016, April 11)
    cdc.gov/niosh/npg/npgd0570.html
  5. Vijayakumar, R., Zhao, C. X., Gopal, R., & Jaleel, C. A.(2009). Non-enzymatic and enzymatic antioxidant variations in tender and mature leaves of Strychnos nux-vomica L. Comptes, Rendus, Biologies, 332(1), 52-57
    ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19200926
  6. https://www.healthline.com/health/nux-vomica-male-infertility
Selbstmordgedanken?

Falls du akut Hilfe brauchst: Anlaufstellen wie die Telefonseelsorge (0800 - 111 0 111 oder 0800 - 111 0 222) sind rund um die Uhr für dich erreichbar.

Weitere Hilfsangebote findest du hier: https://www.suizidprophylaxe.de/hilfsangebote/hilfsangebote/

Über den Author

Andreas

Ich bin Andreas, Gründer und Hauptblogger von "Mein Weg aus der Angst". Ich lebe mit Frau, Tochter und Hund in der Pfalz. Mehr Infos über mich kannst du hier nachlesen.

Ich bin Andreas, Gründer und Hauptblogger von "Mein Weg aus der Angst". Ich lebe mit Frau, Tochter und Hund in der Pfalz. Mehr Infos über mich kannst du hier nachlesen.

Fragen oder Bemerkungen? Dann schreib' einen Kommentar...

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Meine Produktempfehlungen

Meine Geschichte

Du möchtest erfahren, was mir am besten geholfen hat?

Dann lies hier meine Geschichte ...

>