promethazin erfahrungen

Promethazin Erfahrungen: Dieser Artikel verrät alles zu Nebenwirkungen, Anwendung und Dosierung sowie Patienten-Erfahrungen.

Dieser Artikel gibt Auskunft über die Kundenbewertungen von Patienten, die Promethazin (Atosil) genommen haben und weiteres Wissenswertes über dieses Medikament. Die Aussagen in diesen Kundenrezensionen sollen dir dabei helfen, dir selbst eine fundierte Meinung über die mögliche Wirkung, die das Medikament auf dich und deine Gesundheit haben kann, zu vermitteln.

Promethazin hat auf der Seite drugs.com eine durchschnittliche Bewertung von 7,2 von 10 bei insgesamt 366 Bewertungen. 65 % der Rezensenten berichteten über eine positive Erfahrung, während 22 % über eine negative Erfahrung berichteten (6).

Es gibt mehrere Medikamente, die den Wirkstoff Promethazin enthalten. In den USA ist er unter den Handelsnamen Phenergan, Promethegan, Phenadoz, Anergan 50, Adgan Antinaus 50 geläufig. In Deutschland wird er unter anderem unter dem Namen PROMETHAZIN-neuraxpharm 25 mg Filmtabletten von der neuraxpharm Arzneimittel GmbH vertrieben – oder eben auch Atosil. Er ist sowohl als Filmtablette als auch in Form von Tropfen sowie Injektionslösung erhältlich.

Quetiapin Erfahrungen: Das gefährliche Seroquel unter der Lupe

Über mich

Hallo,

mein Name ist Andreas und ich bin 44 Jahre alt. Ich litt jahrelang unter einer Angststörung mit Panikattacken, Depressionen und Zwangsverhalten.

Falls Du mehr über mich erfahren möchtest und was mir persönlich am meisten geholfen hat, kannst Du das hier nachlesen.

Was ist Promethazin?

Promethazin, auch unter dem Handelsnamen Atosil bekannt, ist ein Neuroleptikum mit niedriger Potenz. Dies bezieht sich auf Medikamente, die trotz ihrer geringen Wirkstoffdosis eine beruhigende Wirkung auf psychiatrische Erkrankungen ausüben. Es wird hauptsächlich zur Behandlung der Angststörung/Panikstörung im Zusammenhang mit Psychosen oder spezifischen Situationen der Angst oder Panik, wie beispielsweise vor chirurgischen Eingriffen, verwendet (4).

Dosierung von Promethazin

Promethazin bzw. Atosil ist in Deutschland als 20 mg oder 25 mg Tropfen für die orale Verabreichung oder als 50 mg Ampullen für intramuskuläre Injektionen erhältlich. Die Dosierung variiert je nach Anwendungsbereich:

Zur Behandlung von Unruhe- und Erregungszuständen im Kontext psychiatrischer Grundkrankheiten wird eine abendliche Dosis von 20 mg bis 30 mg empfohlen. Sollte die gewünschte Wirkung ausbleiben, kann die Dosis auf 10 mg am Morgen und Mittag sowie 10 mg bis 20 mg am Abend erhöht werden. Die Höchstdosis liegt bei fünfmal 20 mg pro Tag (was einer maximalen Tagesdosis von 100 mg entspricht).

Kurzfristig kann die Dosis auf 3 bis 5 mal 40 mg Promethazin pro Tag gesteigert werden. Für Schlafstörungen wird eine nächtliche Dosis von 20 mg bis 50 mg vorgeschlagen. Die maximale Dosis beträgt 1 mg Promethazin pro Kilogramm Körpergewicht.

Zur Behandlung von Übelkeit und Erbrechen werden 20 bis 30 mg Promethazin empfohlen. Bei längerer Anwendung sollte die Dosis auf zweimal täglich 10 mg bis 20 mg Promethazin reduziert werden.

Allergische Erkrankungen und Reaktionen werden in der Regel mit 25 mg Promethazin-Injektionslösungen behandelt. Die Behandlung kann nach zwei Stunden wiederholt werden, sollte jedoch die maximale Tagesdosis von 100 mg Promethazin nicht überschreiten. Bei Kindern und Jugendlichen sollte man die maximale Tagesdosis 0,5 mg des Wirkstoffs pro Kilogramm Körpergewicht nicht überschreiten (5).

Was ich jedem mal raten würde, auszuprobieren
Ein persönlicher Tipp

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit CBD-Öl gemacht. Es entspannt und beruhigt mich und hat mir sogar dabei geholfen, von meinen Antidepressiva loszukommen. Ich habe hierzu auch einen eigenen Erfahrungsbericht geschrieben, den Du hier nachlesen kannst.

Andreas 350
Andreas

Nebenwirkungen von PROMETHAZIN-neuraxpharm 25 mg Filmtabletten

Atosil kann Nebenwirkungen verursachen, die bei mehr als einem von zehn Patienten auftreten, darunter Mundtrockenheit und Schläfrigkeit (1).

Der Beipackzettel von PROMETHAZIN-neuraxpharm 25 mg Filmtabletten listet 34 verschiedene Nebenwirkungen auf, zu denen auch Gewichtszunahme und Delirium (Verwirrtheit) gehören (2). Die vier häufigsten Nebenwirkungen, die Nutzer auf sanego genannt haben, sind: Müdigkeit, Gewichtszunahme, Schwindel und Benommenheit (3).

Zusätzlich können Nebenwirkungen wie Veränderungen im Blutbild, Herzrhythmusstörungen, Tachykardie, unscharfes Sehen, erhöhter Augeninnendruck, Verstopfung, trockene Schleimhäute, Durst, sexuelle Dysfunktion, Leberentzündungen, Gallenstau, erhöhte Temperatur, allergische Reaktionen, Juckreiz, Hautausschlag, vermehrtes Schwitzen, Gleichgewichtsstörungen, Schwindel, Krampfanfälle, Parkinson-ähnliche Symptome und Harnverhalt auftreten.

In sehr seltenen Fällen, bei weniger als einem von 10.000 Patienten, kann sich in den ersten Wochen der Behandlung mit Promethazin ein malignes Neuroleptika-Syndrom entwickeln. Dieses Syndrom ist durch Muskelstarre, Bewegungsunfähigkeit, Augenkrämpfe, erhöhte Körpertemperatur, starkes Schwitzen, schnellen Herzschlag, Bewusstseinsstörungen bis hin zum Koma und auffällige Laborergebnisse (erhöhte Enzymwerte, erhöhte Anzahl weißer Blutkörperchen) gekennzeichnet (1).

Wichtiger Hinweis zum Thema Multimedikation

Manche Patienten fragen sich, ob sie Atosil bzw. Promethazin zusammen mit Tavor einnehmen können. Dabei sollte man beachten, dass sich in einem solchen Fall, also bei der Einnahme von einem dämpfenden Wirkstoff zusammen mit Tavor (ebenfalls ein Tranquilizer), die Wirkungen gegenseitig verstärken können. Dies trifft beispielsweise auf Antipsychotika (wie Haloperidol und Promethazin), angstlindernde Medikamente, Antidepressiva (wie Mirtazapin und Trazodon) sowie Beruhigungs- und Schlafmittel zu.

Medikament Promethazin – Erfahrungsberichte von verschiedenen Patienten zu Atosil

Promethazin-Erfahrung von Yol · Einnahme seit 1-6 Monaten · 28.Dezember 2021

Phenergan (Promethazin) zur Beruhigung „Ich fand eine halbe 25 mg Tablette gut, um schlafen zu können. Es kann Stunden dauern, bis es zu wirken beginnt. Das erste Mal, wenn Sie es einnehmen, wirkt es wunderbar. Beachten Sie, dass es sich um ein altes Antipsychotikum handelt und eine lange Halbwertszeit hat, was bedeutet, dass es sich in Ihrem Körper ansammelt. Beginnen Sie immer mit einer niedrigen Dosis von 10 mg und erhöhen Sie diese bei Bedarf. Hohe Dosen können Ihnen das Restless-Legs-Syndrom verursachen, da sie Ihren Dopaminspiegel senken. Es kann auch die Atmung unterdrücken – nicht ideal! Am besten eine Stunde vor dem Schlafengehen einnehmen, da sein Plasmaspitzenwert ca. 2 bis 3 Stunden beträgt (die stärkste Wirkung), obwohl diese Zeitabhängigkeit von Ihrem Stoffwechsel abhängt. Ich bin entsetzt, wenn ich lese, wie viele Menschen die maximale empfohlene Dosis verdoppeln, wenn sie es das erste Mal einnehmen, ohne zu wissen, wie das auf sie wirkt. (3)“

9/10

Atosil-Erfahrung von Mary · 13.August 2020

Phenergan (Promethazin) zur Sedierung „Bitte seien Sie vorsichtig damit. Vor etwa 3 Jahren nahm ich einige, um ein paar Stunden Schlaf zu bekommen. Ich musste den Apotheker darum bitten, da sie hinter dem Tresen aufbewahrt wurden. Ich bekam die 25 mg und hatte keine Ahnung, wie stark sie waren. Ich schäme mich und fühle mich immer noch gedemütigt wegen dem, was passiert ist. Zuerst nahm ich 2, ich dachte ehrlich gesagt, sie würden mir nur ein paar Stunden Schlaf geben und sonst nichts. Ich hatte Halluzinationen!! Ich werde nicht ins Detail gehen, aber ich dachte, meine Familie wäre bei mir im Haus, das waren sie nicht. Meine Familie und mein Nachbar erzählten mir einige der Dinge, die ich getan habe. Sie riefen schließlich einen Krankenwagen. Ich schrieb an die Firma und machte auch eine lange Internetrecherche, bei der ich entdeckte, dass eine seltene Nebenwirkung tatsächlich Halluzinationen waren. Bitte seien Sie vorsichtig damit. Ich habe eine wichtige Lektion gelernt: immer so einnehmen wie verschrieben. (3)“

1/10

Promethazin-Erfahrung von Sal · Einnahme seit 2-5 Jahren · 13.September 2020

Phenergan (Promethazin) zur Beruhigung „Ich leide unter PMS und Schlaflosigkeit. Ich habe alle Arten von Kräutern und Nahrungsergänzungsmitteln zur Schlafhilfe ausprobiert, sogar Melatonin, das bei mir für ein paar Nächte wirkte, aber dann war ich wieder bei demselben Problem, dass ich um 3 Uhr morgens aufwachte oder nicht mehr als 3 Stunden pro Nacht schlief. Mein Hausarzt erzählte mir von Phenergan. Ich nahm die 25 mg 2 Stunden vor dem Schlafengehen für 5 Nächte und es hat zu 100 % gewirkt. Ich konnte von Monat zu Monat mit großartigem Schlaf fortfahren. Wunderdroge, danke Phenergan, mein Freund. (3)“

10/10

Promethazin-Erfahrung von Joano · Einnahme seit weniger als einem Monat · 2.August 2019

Phenergan (Promethazin) zur Beruhigung „Dieses Zeug ist Müll für den Schlaf. Mein Arzt hat mich darauf gesetzt und mich von Zolpidem abgesetzt, das großartig funktioniert hat. Warum etwas ändern, das funktioniert? Promethazin mag für Menschen mit leichten Schlafproblemen funktionieren, aber für diejenigen von uns mit schwerer Schlaflosigkeit ist es wie ein Skittles-Bonbon zu nehmen. Es bewirkt überhaupt nichts! (3)“

1/10

Promethazin-Erfahrung von JohnS · Einnahme seit 1-2 Jahren · 29.Oktober 2020

Phenergan (Promethazin) zur Beruhigung „Ich nahm 25 mg Phenergan, um mir beim Schlafen zu helfen. Es hat funktioniert! Ich nehme es seit fast 2 Jahren, habe aber erst kürzlich bemerkt, als ich aufhörte es zu nehmen, dass es mich niedergeschlagen machte und ich einen SEHR trockenen Mund hatte, bis zu dem Punkt, dass ich bei jedem Meeting ein Getränk bei mir haben musste, weil es meine Sprache beeinträchtigte. Als ich aufhörte, es zu nehmen, wachte ich 4-5 Mal in der Nacht auf, was normal ist, da ich kleine Kinder habe, aber ich wachte morgens viel klarer im Kopf auf, hatte weniger Kopfschmerzen und musste nicht mehr Gläser mit Wasser hinunterschütten! Apotheker haben nur vor Schläfrigkeit gewarnt, aber nicht vor diesen Nebenwirkungen, also wollte ich sie mit allen teilen! Dieses Medikament wird Sie zum Schlafen bringen, aber dafür muss man auch bezahlen! (3)“

5/10

Fazit

Viele Patienten erfahren durch Promethazin eine Linderung. Dennoch sollte man Nebenwirkungen und individuelle Toleranz beachten. Sorgfältige Dosierung und fachkundige Begleitung sind essentiell. Respektiere die Grenzen deines Körpers und beachte Interaktionen mit anderen Medikamenten. Informiere dich bei Fragen bei deinem Arzt oder Apotheker.

War dieser Beitrag hilfreich?

Vielen Dank für dein Feedback!

CBD: eine Alternative

Während meiner persönlichen Leidenszeit, als ich noch selbst unter Depressionen und Angststörungen gelitten hatte, probierte ich viele pflanzliche Mittel aus, um von meinen Antidepressiva loszukommen. Ob Lasea (Lavendelöl), Johanniskraut, Baldrian oder homöopathische Mittel wie Neurexan – ich hatte schon alles probiert, bis ich schließlich auf CBD-Öl gestoßen bin, was bei mir letztlich den Durchbruch gebracht hatte.

Meinen Bericht, wie ich auf CBD gestoßen bin und wie es bei mir wirkte, kannst Du hier nachlesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schnelle Hilfe?

Falls du Selbstmordgedanken hast und akut Hilfe brauchst: Anlaufstellen wie die Telefonseelsorge (0800 – 111 0 111 oder 0800 – 111 0 222) sind rund um die Uhr für dich erreichbar.

Weitere Hilfsangebote findest du hier.

Am einfachsten schreibst du mir per WhatsApp. Du kannst mir aber auch gerne in diesem Formular eine Nachricht hinterlassen.

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Name
Wähle hier bitte den passendsten Grund für deine Anfrage aus.

Newsletter

Trage hier deine E-Mail ein und bleibe auf dem Laufenden. Du erhältst bei neuen Artikel eine Benachrichtigung per Mail.

Meine Empfehlungen

Alle Produkte habe ich selbst an mir getestet und für extrem hilfreich empfunden.