Schröpfen ist eine Therapieform mit tief verwurzelten Traditionen, die sowohl körperliche als auch psychische Wohlbefinden fördern soll. Diese Methode nutzt kleine Gefäße, die auf die Haut gesetzt werden, um durch Unterdruck eine Saugwirkung zu erzeugen. Dies soll nicht nur Verspannungen lösen und die Durchblutung fördern, sondern auch emotionale Blockaden abbauen und so auf Dein psychisches Gleichgewicht positiv einwirken.

Ein Schröpfkopfset aus Glas auf einer sauberen, weißen Fläche mit schwach beleuchtetem Hintergrund

Immer mehr Menschen entdecken das Schröpfen für sich, um Stress zu reduzieren und das eigene Stressniveau zu senken. Die physische Stimulation durch das Schröpfen setzt Endorphine frei, die als natürliche Schmerzmittel wirken und eine beruhigende Wirkung auf das Nervensystem haben können. Während klare wissenschaftliche Beweise für die Wirksamkeit noch ausstehen, berichten Anwender von einer verbesserten emotionalen Entlastung und einer Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens.

Das Wichtigste in Kürze

  • Schröpfen ist eine traditionelle Therapieform, die auf psychisches und physisches Wohlbefinden zielt.
  • Durch Unterdruck kann die Methode Verspannungen lösen und zur psychischen Entspannung beitragen.
  • Endorphinfreisetzung durch Schröpfen kann Stress reduzieren und das Wohlbefinden steigern.

Über mich


Hallo,
mein Name ist Andreas und ich bin 41 Jahre alt. Ich litt jahrelang unter einer Angststörung mit Panikattacken, Depressionen und Zwangsverhalten.

Auf meinem Blog berichte ich über meine persönlichen Erfahrungen meiner (mittlerweile überwundenen) Erkrankungen. Du findest hier aber auch gut recherchierte objektive Artikel zu den Themen Angst und Unruhe, Panik und Depression.

Falls Du mehr über mich erfahren möchtest und was mir persönlich am meisten geholfen hat, kannst Du das hier nachlesen.

Grundlagen des Schröpfens

Eine Reihe von Schröpfen, die in einem symmetrischen Muster auf einer hölzernen Oberfläche angeordnet sind, wobei ein weiches, warmes Licht sanfte Schatten wirft

In diesem Abschnitt erfährst Du mehr über die Definition und historische Entwicklung des Schröpfens, die verschiedenen Arten dieser Therapieform und die dabei verwendeten Hilfsmittel wie Schröpfköpfe und Schröpfgläser.

Definition und Geschichte

Schröpfen ist ein traditionelles Naturheilverfahren, welches darauf abzielt, durch den Einsatz von Saugglocken auf der Haut einen Sog bzw. ein Vakuum zu erzeugen. Dieses Prinzip nutzt man seit Jahrtausenden, um den Blutfluss und die Durchblutung zu fördern und somit heilsame Prozesse im Körper zu unterstützen.

Arten des Schröpfens

Es gibt grundsätzlich zwei Hauptmethoden des Schröpfens:

  1. Trockenes Schröpfen: Bei dieser Methode wird ein Vakuum über der Haut erzeugt, ohne dass die Haut dabei verletzt wird.
  2. Blutiges Schröpfen: Hierbei werden vor dem Schröpfen kleine Schnitte auf der Haut vorgenommen, um einen geringen Blutaustritt und eine intensivere Reinigungswirkung zu erreichen.

Schröpfen kann auf verschiedene Körperbereiche angewendet werden und zielt darauf, Beschwerden wie Muskelverspannungen, Migräne und weitere Leiden zu lindern.

Schröpfköpfe und Schröpfgläser

Die für das Schröpfen verwendeten Instrumente sind in erster Linie Schröpfköpfe und Schröpfgläser. Diese können aus verschiedenen Materialien wie Glas, Kunststoff oder Silikon bestehen. Ein häufig verwendetes Hilfsmittel, um das Vakuum zu erzeugen, ist eine Pumpe, die mit den Schröpfköpfen verbunden wird. Traditionell kann auch erwärmtes Öl in das Glas gegeben werden, um durch Abkühlung einen Unterdruck zu schaffen.

Anwendungsbereiche und Wirkung

Anwendungsgebiete und Auswirkungen der Schröpftherapie auf die Psyche

Die Anwendung von Schröpfen richtet sich an spezifische medizinische Indikationen und beruht auf einer Wirkungsweise, die tief in deinem Körper agiert. Es wird in der alternativen Medizin genutzt, um Beschwerden durch gezielte Stimulation zu lindern.

Medizinische Indikationen

  • Schmerzen und Verspannungen: Insbesondere bei Rückenschmerzen und Muskelverspannungen wird Schröpfen eingesetzt.
  • Durchblutungsstörungen und Verdauungsstörungen: Es fördert die lokale Durchblutung und kann somit positiv auf Verdauungsprobleme wirken.
  • Atemwegserkrankungen und Rheuma: Bei Asthma, Rheuma und ähnlichen entzündlichen Prozessen kann Schröpfen unterstützend wirken.
  • Kopfschmerzen und Migräne: Die Therapie kann auch bei Migräne und Kopfschmerzen Erleichterung bringen.

Wirkungsweise im Körper

  • Stoffwechsel und Lymphfluss: Schröpfen regt den Stoffwechsel an und fördert den Lymphfluss, was zur Entgiftung beiträgt.
  • Reflexzonen: Durch die Stimulation von Reflexzonen auf dem Rücken kann eine Beeinflussung innerer Organe erreicht werden.
  • Myogelosen und Blockaden: Verhärtungen in der Muskulatur können gelöst und Blockaden im Energiefluss behoben werden.

Einsatz in der alternativen Medizin

  • Schröpfmassage: Eine Kombination aus Schröpfen und Massage zur intensiveren Behandlung von Verhärtungen und zur Entspannung.
  • Ganzheitlicher Ansatz: In der Heilkunde wird das Schröpfen als eine ganzheitliche Therapieform gesehen, die über die lokale Wirkung hinausgeht.
  • Nebenwirkungen: Es können Blutergüsse entstehen, die jedoch als normaler Teil des Heilungsprozesses angesehen werden.

Praktische Durchführung des Schröpfens

Das Schröpfen ist ein traditionelles Therapieverfahren, das durch den Einsatz von Schröpfköpfen auf bestimmte Körperstellen Deinen Stoffwechsel anregt und die Selbstheilungskräfte unterstützt. Es kann sowohl von einem Heilpraktiker angewendet werden als auch – bei entsprechender Anleitung – zu Hause durchgeführt werden.

Vorbereitung und Ablauf

Du solltest die Schröpfkopfmassage an einem ruhigen und warmen Ort durchführen. Die Haut muss sauber und trocken sein, um die Schröpfköpfe besser ansetzen zu können. Diese werden auf energiefließende Meridiane oder auf Stellen mit Muskelverhärtungen oder chronischen Beschwerden platziert.

  • Platzierung der Schröpfköpfe: Meist kommen Gläser oder Gefäße aus Plastik zum Einsatz, die auf die Haut gesetzt und dann ein Unterdruck erzeugt wird.
  • Ablauf: Bei der Bindegewebsmassage bewegst Du den Schröpfkopf in einer massierenden Bewegung, während er bei anderen Methoden stationär bleibt.
  • Dauer: Eine Schröpfsitzung kann zwischen 5 und 20 Minuten dauern, abhängig von der Indikation und Deiner individuellen Verträglichkeit.

Nachsorge und mögliche Nebeneffekte

Nach der Anwendung ist Deine Haut an den behandelten Stellen meist gerötet und kann auch Hämatome aufweisen. Diese sind normal und klingen nach einigen Tagen ab. Es kann zu einer kurzzeitigen Erhöhung der lokalen Durchblutung kommen, was im Sinne der Reiztherapie gewünscht ist. Sorge für ausreichende Flüssigkeitszufuhr, um die ausleitenden Prozesse zu unterstützen.

  • Hautpflege: Verwende nach der Behandlung eine pflegende Creme, um Deine Haut zu beruhigen und einer eventuellen Trockenheit entgegenzuwirken.
  • Mögliche Nebeneffekte: Leichte Kreislaufschwäche, vorübergehende Verschlimmerung von Symptomen oder Narbenbildung sind selten, aber mögliche Komplikationen.
  • Beobachtung: Achte nach dem Schröpfen auf Deinen Körper und suche bei anhaltenden Beschwerden, verstärktem Stress oder Anzeichen von Infektionen ärztlichen Rat.

Beachte, dass die Schröpftherapie bei Hauterkrankungen, akuten Entzündungen, Nierenleiden oder stark geschwächtem Kreislauf nicht angewandt werden sollte. Die Kosten der Behandlung variieren je nach Heilpraktiker und Anwendung.

Das Schröpfen als Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) zielt auf eine Linderung von Beschwerden und die Stärkung der Lebensenergie ab, wobei die Effekte von Person zu Person unterschiedlich sein können.

Rechtliche und finanzielle Aspekte

In diesem Abschnitt fokussieren wir uns auf die rechtlichen Rahmenbedingungen sowie die Fragen der Kostenübernahme durch Krankenkassen im Bezug auf das Schröpfen und die Psyche.

Stand der Anerkennung in der Schulmedizin

Schröpfen ist eine Komplementärtherapie, die oft in der Behandlung von Nackenschmerzen oder Halswirbel-Problemen Anwendung findet. Die schulmedizinische Anerkennung variiert jedoch. In Bezug auf psychische Leiden wie Depressionen ist die wissenschaftliche Befundlage zur Wirksamkeit von Schröpftherapien noch nicht eindeutig genug, um eine vollständige Anerkennung zu garantieren. Die Anerkennung durch Ärzte kann sich regionalspezifisch und nach individueller Fachrichtung, wie zum Beispiel bei Spezialisten für Asthma bronchiale oder Lebererkrankungen, unterscheiden.

Kostenerstattung durch Versicherungen

Die Kostenübernahme für Schröpfbehandlungen durch die Krankenkasse hängt stark von der Indikation und deren Anerkennung in der konventionellen Medizin ab. In der Regel werden Schröpfsitzungen von den gesetzlichen Krankenkassen nicht erstattet, es sei denn, sie sind Teil einer ärztlich verordneten Therapie. Im Kontext von psychischen Erkrankungen, etwa in der Therapie zur Linderung von Wechseljahresbeschwerden, könnten private Krankenversicherungen oder Zusatzversicherungen die Kosten übernehmen, sofern ein Arzt die Behandlung als notwendig erachtet und eine dementsprechende Therapie empfiehlt.

Häufig gestellte Fragen

In dieser Sektion findest Du Antworten auf häufige Fragen, die sich auf die Wirkung des Schröpfens auf die Psyche und das allgemeine Wohlbefinden beziehen.

Welche Auswirkungen hat Schröpfen auf die Psyche und das Wohlbefinden?

Schröpfen kann entspannend wirken und durch die Anregung des Lymphflusses und der Durchblutung zu einem gesteigerten Wohlbefinden führen. Manche Menschen erleben zudem eine Verringerung von Stresssymptomen.

Kann Schröpfen zur Entgiftung des Körpers beitragen und die psychische Gesundheit unterstützen?

Obwohl der Begriff „Entgiftung“ umstritten ist, berichten einige Personen, dass sie sich nach dem Schröpfen energetisiert und erleichtert fühlen. Dieses Gefühl kann indirekt die psychische Gesundheit positiv beeinflussen.

Wie lang dauert es, bis eine Besserung der Beschwerden nach dem Schröpfen spürbar ist?

Die Dauer bis zur Besserung kann individuell stark variieren. Manchmal spüren Anwender unmittelbar nach der Behandlung eine Erleichterung, während es bei anderen mehrere Sitzungen bedarf.

Welche Nebenwirkungen können bei der Schröpftherapie auftreten und wie beeinflussen sie die Psyche?

Als Nebenwirkungen können am Ort des Schröpfens Hämatome und Hautreizungen auftreten. Diese sind meist harmlos, jedoch kann es sein, dass manche Menschen diese sichtbaren Zeichen als emotional belastend empfinden.

Kann Schröpfen zu einer Erstverschlimmerung führen und wie geht man damit um?

Bei manchen Therapieformen, wie auch beim Schröpfen, kann es anfänglich zu einer vorübergehenden Erstverschlimmerung kommen. Es ist wichtig, dies als möglichen Teil des Heilungsprozesses zu verstehen und sich entsprechend darauf einzustellen.

Wie kann Schröpfen bei Depressionen helfen und was sind dabei zu beachtende Aspekte?

Schröpfen ist keine anerkannte Behandlung für Depressionen. Jedoch kann es bei einigen Personen zu einer vorübergehenden Stimmungsaufhellung kommen. Wer unter Depressionen leidet, sollte Schröpfen jedoch nur als ergänzende Maßnahme betrachten und professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

War dieser Beitrag hilfreich?

Vielen Dank für dein Feedback!

AKTION: Nimm an meiner Umfrage teil und erhalte dafür mein E-Book

Ich habe momentan eine Umfrage laufen, in der es um die Erfahrungen mit Psychopharmaka geht.

Hast du selbst schon ein Antidepressivum, ein Neuroleptikum, ein Benzodiazepin oder ein anderes Psychopharmakon genommen? Dann hilf mir und teile deine Erfahrungen mit uns.

Als Dankeschön erhältst du mein E-Book, das ich normalerweise verkaufen. Details zum E-Book findest du weiter unten.

Kontakt

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Name
Wähle hier bitte den passendsten Grund für deine Anfrage aus.

Schnelle Hilfe?


Falls du Selbstmordgedanken hast und akut Hilfe brauchst: Anlaufstellen wie die Telefonseelsorge (0800 - 111 0 111 oder 0800 - 111 0 222) sind rund um die Uhr für dich erreichbar. Weitere Hilfsangebote findest du hier:

https://www.suizidprophylaxe.de/hilfsangebote/hilfsangebote/


Angelika Happ
Angelika Happ
10/02/2024
Andreas antwortet sehr schnell auf meine Fragen zurück😊👍
Sabine Hunziker
Sabine Hunziker
03/02/2024
Ich habe mir das E-Book bestellt, da ich mit Ängsten in einer depressiven Krise konfrontiert war. Viele Informationen waren hilfreich. Vor allem auch der Abschnitt mit "Antidepressiva langsam und sicher reduzieren",da ich selber mit starken Reduktionssymptomen zu kämpfen hatte.
Veronika Draheim
Veronika Draheim
25/01/2024
Hallo, ich fand die Seite sehr gut geschrieben. Wollte eine Email schreiben, aber die angegebene Adresse wurde nicht gefunden. Bitte um die richtige E-Mail Adresse. Danke im voraus
Giuseppe Serra
Giuseppe Serra
24/01/2024
Zum Glück gibt es Menschen wie Andreas. Ich konnte mit ihm über meine Ängste schreiben (er meldet sich schnell zurück auch bei Fragen zu CBD :-) ). Andreas kann (zumindest bei mir) jemanden beruhigen in gewissen akuten Phasen, wenn alles so aussichtslos aussieht. Vielen Dank Andreas! Viele Erfolg euch allen :)
Heinz Horst
Heinz Horst
12/01/2024
ich bin ein alter Hase, was Depressionen und Angststörungen betrifft. Ich habe den Bericht von Andreas erst vor ein paar Tagen gelesen. Daher kann ich keine Erfolgsmeldung machen. Das werde ich später tun. Allerdings hat mit gefallen, wie spontan Andreas auf meine Fragen reagiert hat. Seine Tipps werde ich nun versuchen umzusetzen. Ich hoffe sehr, dass ich dann auch mal sagen kann, der Weg, den Andreas gegangen ist, war auch mein Weg aus der Angst!!! Ein großes Lob und vielen herzlichen Dank
Alex pp (FreeCopyrightVideos)
Alex pp (FreeCopyrightVideos)
10/08/2023
Der Blog beeindruckt durch seine erstklassigen Inhalte und die tiefe Auseinandersetzung mit den Themen. Jeder Beitrag zeigt eine bemerkenswerte Sorgfalt und Expertise. Es ist immer wieder eine Freude, die neuesten Artikel zu lesen und sich inspirieren zu lassen. Gut gemacht!
Fiona Utzi
Fiona Utzi
14/09/2022
Andreas und sein Blog ist ein Geschenk des Himmels.alles,was darin steht wirkt auf mich authentisch und sehr aufbauend.ich selber bin zwar von von Angstzuständen und dergleichen verschont ,habe jedoch durch eine eklatante Fehldiagnose nach einem Schlaganfall ,8monate Antidepressiva genommen,die meinen Körper mit seinen Nebenwirkungen ruiniert haben.Das Absetzen dieses Teufelszeugs gab mir den Rest.Durch Zufall bin ich auf Andreas Blog gestoßen und dabei auf das Cbdöl, Was die Initialzündung Für eine Wende in meinem Drama ist.ich bin auf dem Weg wieder in ein normales Leben, und bin dem "Zufalll" Unendlich dankbarund nicht zuletzt dem Autor dieses Blogs,der sehr ernsthaft und vertrauenswürdig den Dingen eine angemessene Bedeutung bemisst. Freut Euch also seinen Blog entdeckt zu haben !!!! Und glaubt daran: Alles ist möglich !!!! Angstzustände Angstzustände
Die Film Kitchen Johannes Sandhofer
Die Film Kitchen Johannes Sandhofer
27/06/2022
diese Seite hat mir sehr sehr viel geholfen!
Aerdna neseig
Aerdna neseig
30/05/2022
Die Seite macht auf mich einen gut recherchierten Eindruck. Ich lese immer mal wieder nach, wenn ich etwas zu bestimmten Medikamenten wissen will. Es hilft mir mehr als ein Besuch beim Arzt, da er auf der Blog aus der Betroffenenschiene drauf schaut. Was mir auch gut gefällt, ist die ganzheitliche Information. Es werden die gängigen Psychopharmaka vorgestellt, aber auch Erfahrungen mit Alternativmitteln bis hin zum Zusammenhang zwischen Vagusnerv und psychischen Erkrankungen Inzwischen bin ich auch in der Facebookgruppe und habe Andreas über Messenger eine Frage zu CBD Öl gestellt, diese wurde zügig beantwortet. Für Betroffene mit Angststörung, aber auch für deren Angehörige ist der Blog sehr hilfreich

Meine besten Tipps gegen Ängste und Depressionen

  • Wie du Ängste und Traumata einfach wegklopfen kannst
  • Welche Fehler du beim Absetzen von Antidepressiva und Benzos nicht machen darfst
  • Warum dein Schlafrhythmus so wichtig für deine mentale Gesundheit ist und wie du ihn optimieren kannst 
  • Welche einfache Atemtechnik deinen Sympathikus beruhigt 
  • Wie du deinen Heilnerv, deinen Vagusnerv, stimulieren kannst 
  • Die wirkungsvollsten Supplemente, Vitamine und Mineralstoffe gegen Ängste und Depressionen
  • Die 15 wichtigsten Skills bei Depressionen

Meine Produktempfehlungen

01

CBD-Öl
Swiss FX 10%

02

CBD Öl
CBD Vital 10%

03

tDCS-Therapie
Flow Neuroscience

Meine Geschichte

Du möchtest erfahren, was mir am besten geholfen hat?

Dann lies hier meine Geschichte...

>