Die Emotional-Release-Therapie

Erfahre hier alles über die Wirkung und Gefahren von Zaleplon, ein Medikament aus der Gruppe der sogenannten Z-Substanzen.

Dieser Artikel informiert über Zaleplon, ein Medikament zur Behandlung von Einschlafstörungen. Es gehört zur Gruppe der Z-Substanzen (engl. "Z-Drugs") und wirkt durch eine Verstärkung der Reaktionen auf den GABA-A-Rezeptor. Es gibt klare Regeln zur Anwendung und Dosierung von Zaleplon, die man beachten sollte, um Entzugssymptome zu vermeiden.

Über mich


Hallo,
mein Name ist Andreas und ich bin 41 Jahre alt. Ich litt jahrelang unter einer Angststörung mit Panikattacken, Depressionen und Zwangsverhalten.

Auf meinem Blog berichte ich über meine persönlichen Erfahrungen meiner (mittlerweile überwundenen) Erkrankungen. Du findest hier aber auch gut recherchierte objektive Artikel zu den Themen Angst und Unruhe, Panik und Depression.

Falls Du mehr über mich erfahren möchtest und was mir persönlich am meisten geholfen hat, kannst Du das hier nachlesen.

Was ist Zaleplon?

Zaleplon ist ein Wirkstoff, der wie Zopiclone und Zolpidem zur Wirkstoffgruppe der sogenannten Z-Medikamente ("Z-Drugs") gehört. Er ist auf dem Markt unter dem Namen Sonata erhältlich.

Dieses Medikament wird für eine kurze Zeit zur Behandlung von Einschlafstörungen eingesetzt. Wenn du unter anderen Schlafstörungen leidest, z. B. wenn du nachts zwar Schlaf findest, aber nicht durchschlafen kannst, ist dieses Schlafmittel möglicherweise nicht das richtige für dich. Zaleplon ist ein sogenanntes Hypnotikum. Es wirkt auf bestimmte Zentren im Gehirn, um dich zu entspannen und dir zu helfen, schneller einzuschlafen.

Was sollte man generell über sogenannte "Z-Drugs" wissen?

Z-Medikamente werden zur kurzfristigen Therapie von Schlafstörungen eingesetzt und vor dem Schlafengehen angewendet.

Regeln bei Anwendung: Bei Verordnung von Z-Medikamenten sollten die 5-K-Regeln der Arzneimittelkommission beachtet werden: Klarer Indikation, kleinste mögliche Dosis, kurzer Anwendungszeitraum, kein abruptes Absetzen und Kontraindikationen beachten.

Wirkung auf GABA-A-Rezeptor

Der Wirkmechanismus ähnelt der Wirkung von Benzodiazepinen. Zolpidem und Zaleplon wirken selektiv auf die α1-Untereinheit des GABA-A-Rezeptors, während dies bei Zopiclon nicht beschrieben wurde. Die Folge ist eine Verstärkung der GABA-Reaktionen (2).

Welche Eigenschaften besitzt Zalepon?

Zaleplon wirkt:

  • sedierend
  • hypnotisch
  • anxiolytisch
  • muskelentspannend
  • die Intensität zentral bedingter Krämpfe lindernd (1)

So verwendest du Zaleplon

Die empfohlene Dosis für erwachsene Patienten beträgt 10 mg (3).

Lies die Packungsbeilage, die du von deinem Apotheker erhältst, bevor du mit der Einnahme von Zaleplon beginnst und jedes Mal, wenn du eine neue Packung bekommst. Wenn du irgendwelche Fragen hast, frage deinen Arzt oder Apotheker.

Nimm dieses Medikament so ein, wie es dir dein Arzt verschrieben hat. Zaleplon wirkt sehr schnell, deshalb ist es wichtig, dass du es kurz vor oder nach dem Schlafengehen einnimmst. Dein Arzt wird mit dir zusammen die kleinste Dosis finden, die für dich geeignet ist.

Zaleplon sollte nicht für ein Nickerchen verwendet werden. Nimm keine Dosis dieses Medikaments ein, wenn du nicht mindestens 7 bis 8 Stunden durchschlafen kannst. Wenn du vorher aufwachen musst, kann es sein, dass dein Gedächtnis nachlässt und du Schwierigkeiten hast, Tätigkeiten, die Wachsamkeit erfordern, wie z. B. Autofahren oder das Bedienen von Maschinen, sicher auszuführen.

Weitere wichtige Hinweise zur Dosierung

Du solltest innerhalb von 2 Stunden vor der Einnahme dieses Medikaments keine sehr schwere/fettreiche Mahlzeit zu dir nehmen. Denn dieses Medikament kann sonst nicht richtig wirken.

Die Dosierung richtet sich nach deinem Gesundheitszustand, deinem Alter und deinem Ansprechen auf die Therapie. Da dieses Medikament in der Regel nur für eine kurze Zeit verschrieben wird, wird dir dein Arzt sagen, wann du die Einnahme beenden oder reduzieren solltest.

Hinweise zum Abbrechen der Einnahme

Es kann sein, dass du dich in den ersten ein bis zwei Tagen nach dem Absetzen des Medikaments unruhig fühlst oder Probleme beim Einschlafen hast (Rebound-Schlaflosigkeit). Wende dich an deinen Arzt oder deine Ärztin, wenn du mehrere Tage nach dem Absetzen von Zaleplon weiterhin Probleme beim Einschlafen hast.

Wenn du die Einnahme dieses Medikaments plötzlich abbrichst, kann es zu Entzugserscheinungen kommen (z. B. ungewöhnlich depressive/ängstliche Stimmung, Magen-/Muskelkrämpfe, Erbrechen, Schwitzen, Zittrigkeit oder Krampfanfälle). Um einen Entzug zu verhindern, kann dein Arzt deine Dosis langsam verringern.

Entzugserscheinungen sind wahrscheinlicher, wenn du Zaleplon über einen längeren Zeitraum (mehr als ein paar Wochen) oder in hohen Dosen eingenommen hast. Informiere deinen Arzt oder Apotheker sofort, wenn du Entzugserscheinungen hast.

Suchtgefahr

Obwohl es vielen Menschen hilft, kann dieses Medikament manchmal süchtig machen. Dieses Risiko kann höher sein, wenn du an einer Substanzkonsumstörung leidest (z. B. übermäßiger Konsum von oder Abhängigkeit von Drogen/Alkohol). Erhöhe deine Dosis nicht, nimm das Medikament nicht häufiger oder länger ein als vorgeschrieben. Setze das Medikament ordnungsgemäß ab, wenn du dazu aufgefordert wirst (1).

Welche Nebenwirkungen kann dieses Medikament verursachen?

Zaleplon kann Nebenwirkungen verursachen. Informiere deinen Arzt, wenn eines der folgenden Symptome schwerwiegend ist oder nicht verschwindet:

  • Schläfrigkeit
  • Schwindel
  • Schwindelgefühle
  • Mangelnde Koordination
  • Taubheit, Brennen oder Kribbeln in den Händen oder Füßen
  • Kopfschmerzen
  • Appetitlosigkeit
  • Sehprobleme
  • Augenschmerzen
  • Empfindlichkeit gegenüber Lärm
  • Verzerrter Geruchssinn
  • Schmerzhafte Menstruation

Einige Nebenwirkungen können schwerwiegend sein. Wenn du eines der folgenden Symptome oder eines der in den Abschnitten aufgeführten Symptome bemerkst, rufe sofort deinen Arzt an:

  • Ausschlag
  • Juckreiz
  • Nesselsucht
  • Anschwellen des Gesichts, des Rachens, der Zunge, der Lippen oder der Augen
  • Heiserkeit
  • Schwierigkeiten beim Atmen oder Schlucken

Andere Nebenwirkungen von Zaleplon: Zaleplon kann andere Nebenwirkungen verursachen. Informiere deinen Arzt, wenn du während der Einnahme dieses Medikaments ungewöhnliche Probleme hast.

Wenn du von einer schwerwiegenden Nebenwirkung betroffen bist, kannst du oder dein Arzt sie an das Paul-Ehrlich-Institut senden.

Ein persönlicher Tipp

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit CBD-Öl gemacht. Es entspannt und beruhigt mich und hat mir sogar dabei geholfen, von meinen Antidepressiva loszukommen. Ich habe hierzu auch einen eigenen Erfahrungsbericht geschrieben, den Du hier nachlesen kannst.

Die üblicherweise von Ärzten verschriebenen Medikamente gegen Angst sind meist Antidepressiva und/oder Benzodiazepine.Diese wirken jedoch nur in etwa der Hälfte der Fälle und haben zudem oft unerwünschte Nebenwirkungen.Ich möchte Dir darüber berichten, wie mir CBD – meiner Meinung nach das beste pflanzliche Mittel gegen Angst, sehr gut gegen meine Angststörung, Panikattacken und Depression geholfen hat. Weiterer Vorteil: CBD-Öl ist nicht nur pflanzlich, sondern natürlich und rezeptfrei.

Weiterlesen

Was sollte ich über die Lagerung und Entsorgung dieses Medikaments wissen?

Bewahre dieses Medikament in dem Behälter, in dem es geliefert wurde, fest verschlossen und außerhalb der Reichweite von Kindern auf. Lagere es bei Zimmertemperatur und vor übermäßiger Hitze und Feuchtigkeit geschützt (nicht im Badezimmer).

Bewahre Zaleplon an einem sicheren Ort auf, damit es nicht versehentlich oder absichtlich von anderen eingenommen werden kann. Behalte im Auge, wie viele Kapseln noch übrig sind, damit du weißt, wenn welche fehlen.

Es ist wichtig, dass du alle Medikamente außer Sicht- und Reichweite von Kindern aufbewahrst. Denn viele Behältnisse (wie z. B. wöchentliche Pillendosen und solche für Augentropfen, Cremes, Pflaster und Inhalatoren) sind nicht kindersicher und können von kleinen Kindern leicht geöffnet werden. Um kleine Kinder vor Vergiftungen zu schützen, solltest du sie immer mit Sicherheitsverschlüssen versehen und die Medikamente sofort an einem sicheren Ort aufbewahren – an einem Ort, der hoch und außerhalb ihrer Sicht und Reichweite liegt.

Nicht benötigte Medikamente richtig entsorgen

Nicht benötigte Medikamente sollten auf besondere Weise entsorgt werden, um sicherzustellen, dass Haustiere, Kinder und andere Menschen sie nicht verzehren können. Du solltest diese Medikamente jedoch nicht die Toilette hinunterspülen. Stattdessen lässt du sie am besten fachgerecht durch die Apotheke entsorgen.

Sprich mit deinem Apotheker oder wende dich an die örtliche Müllabfuhr, um dich über die Möglichkeiten, die dein Wohnort dir bietet, zu informieren. Wenn du keinen Zugang zu einer Rücknahme hast, findest du weitere Informationen auf der Website der DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V. (https://arzneimittelentsorgung.de/home/).

Was tun bei einem Notfall/einer Überdosis?

Im Falle einer Überdosis rufst du den Giftnotruf unter 030 192 40 an. Informationen findest du auch online unter https://gizbonn.de/. Wenn der Betroffene zusammengebrochen ist, einen Schlaganfall hatte, Atemprobleme hat oder nicht mehr aufwachen kann, rufe sofort den Notdienst unter 112 an.

Zu den Symptomen einer Überdosierung können gehören:

  • Schläfrigkeit
  • Verwirrung
  • Probleme mit der Koordination
  • schlaffe Muskeln
  • Langsame oder schwierige Atmung
  • Koma (Verlust des Bewusstseins für eine gewisse Zeit)

Was sollte ich außerdem noch wissen?

Halte alle Termine mit deinem Arzt ein.

Lass keine andere Person dein Medikament einnehmen. Zaleplon ist eine kontrollierte Substanz und nur auf Rezept erhältlich. Rezepte dürfen nur eine begrenzte Anzahl von Malen erneuert werden; frage deinen Apotheker, wenn du Fragen hast.

Es ist wichtig, dass du eine schriftliche Liste aller verschreibungspflichtigen und nicht verschreibungspflichtigen (rezeptfreien) Medikamente führst, die du einnimmst, sowie aller Produkte wie Vitamine, Mineralien oder andere Nahrungsergänzungsmittel. Du solltest diese Liste bei jedem Arztbesuch oder bei einer Krankenhauseinweisung mitbringen. Außerdem ist es wichtig, dass du sie für Notfälle bei dir trägst (3).

CBD: eine Alternative

Während meiner persönlichen Leidenszeit, als ich noch selbst unter Depressionen und Angststörungen gelitten hatte, probierte ich viele pflanzliche Mittel aus, um von meinen Antidepressiva loszukommen. Ob Lasea (Lavendelöl), Johanniskraut, Baldrian oder homöopathische Mittel wie Neurexan - ich hatte schon alles probiert, bis ich schließlich auf CBD-Öl gestoßen bin, was bei mir letztlich den Durchbruch gebracht hatte.

Meinen Bericht, wie ich auf CBD gestoßen bin und wie es bei mir wirkte, kannst Du hier nachlesen.

War dieser Beitrag hilfreich?

Vielen Dank für dein Feedback!

AKTION: Nimm an meiner Umfrage teil und erhalte dafür mein E-Book

Ich habe momentan eine Umfrage laufen, in der es um die Erfahrungen mit Psychopharmaka geht.

Hast du selbst schon ein Antidepressivum, ein Neuroleptikum, ein Benzodiazepin oder ein anderes Psychopharmakon genommen? Dann hilf mir und teile deine Erfahrungen mit uns.

Als Dankeschön erhältst du mein E-Book, das ich normalerweise verkaufen. Details zum E-Book findest du weiter unten.

Kontakt

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Name
Wähle hier bitte den passendsten Grund für deine Anfrage aus.

Schnelle Hilfe?


Falls du Selbstmordgedanken hast und akut Hilfe brauchst: Anlaufstellen wie die Telefonseelsorge (0800 - 111 0 111 oder 0800 - 111 0 222) sind rund um die Uhr für dich erreichbar. Weitere Hilfsangebote findest du hier:

https://www.suizidprophylaxe.de/hilfsangebote/hilfsangebote/


Angelika Happ
Angelika Happ
10/02/2024
Andreas antwortet sehr schnell auf meine Fragen zurück😊👍
Sabine Hunziker
Sabine Hunziker
03/02/2024
Ich habe mir das E-Book bestellt, da ich mit Ängsten in einer depressiven Krise konfrontiert war. Viele Informationen waren hilfreich. Vor allem auch der Abschnitt mit "Antidepressiva langsam und sicher reduzieren",da ich selber mit starken Reduktionssymptomen zu kämpfen hatte.
Veronika Draheim
Veronika Draheim
25/01/2024
Hallo, ich fand die Seite sehr gut geschrieben. Wollte eine Email schreiben, aber die angegebene Adresse wurde nicht gefunden. Bitte um die richtige E-Mail Adresse. Danke im voraus
Giuseppe Serra
Giuseppe Serra
24/01/2024
Zum Glück gibt es Menschen wie Andreas. Ich konnte mit ihm über meine Ängste schreiben (er meldet sich schnell zurück auch bei Fragen zu CBD :-) ). Andreas kann (zumindest bei mir) jemanden beruhigen in gewissen akuten Phasen, wenn alles so aussichtslos aussieht. Vielen Dank Andreas! Viele Erfolg euch allen :)
Heinz Horst
Heinz Horst
12/01/2024
ich bin ein alter Hase, was Depressionen und Angststörungen betrifft. Ich habe den Bericht von Andreas erst vor ein paar Tagen gelesen. Daher kann ich keine Erfolgsmeldung machen. Das werde ich später tun. Allerdings hat mit gefallen, wie spontan Andreas auf meine Fragen reagiert hat. Seine Tipps werde ich nun versuchen umzusetzen. Ich hoffe sehr, dass ich dann auch mal sagen kann, der Weg, den Andreas gegangen ist, war auch mein Weg aus der Angst!!! Ein großes Lob und vielen herzlichen Dank
Alex pp (FreeCopyrightVideos)
Alex pp (FreeCopyrightVideos)
10/08/2023
Der Blog beeindruckt durch seine erstklassigen Inhalte und die tiefe Auseinandersetzung mit den Themen. Jeder Beitrag zeigt eine bemerkenswerte Sorgfalt und Expertise. Es ist immer wieder eine Freude, die neuesten Artikel zu lesen und sich inspirieren zu lassen. Gut gemacht!
Fiona Utzi
Fiona Utzi
14/09/2022
Andreas und sein Blog ist ein Geschenk des Himmels.alles,was darin steht wirkt auf mich authentisch und sehr aufbauend.ich selber bin zwar von von Angstzuständen und dergleichen verschont ,habe jedoch durch eine eklatante Fehldiagnose nach einem Schlaganfall ,8monate Antidepressiva genommen,die meinen Körper mit seinen Nebenwirkungen ruiniert haben.Das Absetzen dieses Teufelszeugs gab mir den Rest.Durch Zufall bin ich auf Andreas Blog gestoßen und dabei auf das Cbdöl, Was die Initialzündung Für eine Wende in meinem Drama ist.ich bin auf dem Weg wieder in ein normales Leben, und bin dem "Zufalll" Unendlich dankbarund nicht zuletzt dem Autor dieses Blogs,der sehr ernsthaft und vertrauenswürdig den Dingen eine angemessene Bedeutung bemisst. Freut Euch also seinen Blog entdeckt zu haben !!!! Und glaubt daran: Alles ist möglich !!!! Angstzustände Angstzustände
Die Film Kitchen Johannes Sandhofer
Die Film Kitchen Johannes Sandhofer
27/06/2022
diese Seite hat mir sehr sehr viel geholfen!
Aerdna neseig
Aerdna neseig
30/05/2022
Die Seite macht auf mich einen gut recherchierten Eindruck. Ich lese immer mal wieder nach, wenn ich etwas zu bestimmten Medikamenten wissen will. Es hilft mir mehr als ein Besuch beim Arzt, da er auf der Blog aus der Betroffenenschiene drauf schaut. Was mir auch gut gefällt, ist die ganzheitliche Information. Es werden die gängigen Psychopharmaka vorgestellt, aber auch Erfahrungen mit Alternativmitteln bis hin zum Zusammenhang zwischen Vagusnerv und psychischen Erkrankungen Inzwischen bin ich auch in der Facebookgruppe und habe Andreas über Messenger eine Frage zu CBD Öl gestellt, diese wurde zügig beantwortet. Für Betroffene mit Angststörung, aber auch für deren Angehörige ist der Blog sehr hilfreich

Meine besten Tipps gegen Ängste und Depressionen

  • Wie du Ängste und Traumata einfach wegklopfen kannst
  • Welche Fehler du beim Absetzen von Antidepressiva und Benzos nicht machen darfst
  • Warum dein Schlafrhythmus so wichtig für deine mentale Gesundheit ist und wie du ihn optimieren kannst 
  • Welche einfache Atemtechnik deinen Sympathikus beruhigt 
  • Wie du deinen Heilnerv, deinen Vagusnerv, stimulieren kannst 
  • Die wirkungsvollsten Supplemente, Vitamine und Mineralstoffe gegen Ängste und Depressionen
  • Die 15 wichtigsten Skills bei Depressionen

Meine Produktempfehlungen

01

CBD-Öl
Swiss FX 10%

02

CBD Öl
CBD Vital 10%

03

tDCS-Therapie
Flow Neuroscience

Meine Geschichte

Du möchtest erfahren, was mir am besten geholfen hat?

Dann lies hier meine Geschichte...

>