0 Kommentare

Juni 14, 2022

Ich habe schon viele CBD-Öle ausprobiert. CBD Vital schneidet recht gut ab und man kann damit nichts falsch machen. Dennoch nehme ich momentan ein anderes.

Vor CBD Vital hatte ich bereits einige andere Öle ausprobiert. Und auch obwohl ich mittlerweile auf ein Premium-Öl eines anderen Herstellers umgestiegen bin, so war doch das CBD Naturextrakt Premium-Öl von CBD-Vital das Erste, was mich wirklich überzeugt hatte.

Doch der Reihe nach. In meinem Artikel bzw. genauer gesagt meinem Erfahrungsbericht zu CBD Vital erfährst du:

  • was meine Beschwerden sind - bzw. vielmehr gewesen sind,
  • wie ich auf CBD überhaupt gekommen bin,
  • wie CBD bei mir gewirkt hat bzw. immer noch wirkt,
  • warum und auf welches CBD-Öl ich mittlerweile umgestiegen bin,
  • und welche Rückmeldungen ich von meinen Lesern bekommen habe.

Meine Beschwerden

Ich litt jahrelang unter Depressionen, Angstzustände und Schlafstörungen. Alles wurde ausgelöst durch ganz viel Stress und sehr langwierige Schmerzen im Ellenbogen, die mich während meiner (beruflichen) Arbeit permanent begleiteten.

Irgendwann kam - aufgrund einer leichten Änderung im EKG - noch eine Verdachtsdiagnose einer Herzmuskelentzündung, die das Fass bei mir zum Überlaufen brachte. Auch wenn sich - im Nachhinein gesehen - einiges bereits angedeutet hatte, ging gefühlt von heute auf morgen nichts mehr.

Bei meiner ersten Panikattacke wusste ich gar nicht, wie mir geschieht und ich dachte, ich hätte einen Herzinfarkt. So kam der Rettungswagen, der mich zum Abklären ins Krankenhaus fuhr, wo glücklicherweise ein Herzinfarkt ausgeschlossen werden konnte. Aber ich war einfach nicht mehr der alte Andreas.

Meine latent vorhanden Krankheitsängste wurden durch die Fehldiagnose einer Herzmuskelentzündung getriggert und ich verfiel in Depressionen.

CBD-Öl kannte ich damals noch nicht, vielleicht hätte ich mir dann die Antidepressiva, die ich nach einigen Monaten, in denen ich es ohne versucht hatte, ersparen können. Ich hatte es zuerst mit vielen anderen pflanzlichen Mitteln wie Johanniskraut, Passionsblume, Baldrian etc. versucht - aber leider ohne Erfolg.

Wie ich auf CBD kam

Es war zuerst in einer Facebook-Gruppe und später dann nochmals von einem Bekannten, durch die ich von CBD das erste Mal erfahren hatte. Ich war zuerst etwas skeptisch gewesen, da ich dachte, man könnte davon abhängig werden.

Ich recherchierte also etwas mehr nach CBD und was ich fand, war zumindest relativ vielversprechend. Sowohl einige Studien als auch viele Erfahrungsberichte von Anwendern machten mir Hoffnung.

So viele Online Shops...

Erst wusste ich gar nicht, welches Produkt von welchem Hersteller ich nehmen sollte: so viele Online Shops von so vielen unterschiedlichen Herstellern - und alle mit (vermeintlich/gekauften) Bewertungen, dass man gar nicht weiß, wo man mit der Suche anfangen soll.

Schließlich war das erste CBD-Produkt, das ich mir kaufte, ein 10%-iges CBD-Öl von Nordic Oil. Ein wie ich finde gutes und hochwertiges Produkt in Bio-Qualität, aber ehrlich gesagt ziemlich überteuert. Aber wenn man sich noch nicht gut auskennt, denkt man ja oft, das Teuerste müsse auch das Beste sein.

Wie CBD bei mir gewirkt hat

Nun, die Einnahme von CBD war bei mir tatsächlich ein voller Erfolg. Ich fing, vorsichtig wie ich bin, langsam an mit 3x1 Tropfen und steigerte über mehrere Tage hinweg auf 3x3 Tropfen. Mit dieser Dosis von insgesamt 9 Tropfen pro Tag spürte ich bereits eine deutliche Besserung.

  • Ich wurde ruhiger und entspannter.
  • Ein Gefühl der Zufriedenheit und Ausgeglichenheit stellte sich bei mir ein.
  • Ich hatte weniger Panikattacken und in leichterer Form.
  • Mir fiel es einfacher, einzuschlafen und auch der Schlaf erschien mir erholsamer.

Natürlich verflogen meine Beschwerden nicht von heute auf morgen. Aber von nun an ging es endlich wieder deutlich und spürbar voran. Und nach einigen Monaten ging es mir wieder richtig gut. Keine Angstzustände mehr, gute Stimmung, guter Schlaf - so wie es eigentlich sein sollte.

Nach einiger Zeit konnte ich sogar meine Antidepressiva langsam reduzieren. Als mir die Entzugssymptome zu schaffen machten, erhöhte ich meine CBD-Dosis phasenweise bis 3x10-15 Tropfen am Tag, was bei mir allerdings zu etwas verstärkte Müdigkeit führte. Mehr Infos findest du unter CBD-Öl Erfahrungen bei Angst und Depression.

Meine Erfahrungen mit dem CBD-Vital Premium-Öl

Wie gesagt: CBD vom Online shop Nordic Oil war mein erstes Produkt und es hat gut gewirkt; aber es war doch recht teuer, weshalb ich mich dazu entschloss, etwas günstigere Produkte auszuprobieren. Ich probierte dann zunächst das CBD-Öl von Naturecan, und später das von Hempamed, war aber mit beiden nicht so zufrieden. Ich spürte bei beiden Produkten, dass ich deutlich mehr Tropfen für die gewohnte Wirkung nehmen musste, so dass ich schließlich nichts dazu gewonnen hatte und die ganze Sache im Endeffekt sogar noch teurer wurde.

Nach Hempamed war das CBD-Vital-Öl an der Reihe, bei dem ich endlich wieder die gewohnte Wirkung verspürte.

Preisvergleich

Vielleicht nochmals zum Vergleich die Preisunterschiede:

  1. Nordic Oil CBD 5%, 10ml = 500mg CBD: 39,00 € = 78,00 € pro 1.000 mg
  2. CBD Vital, 10%, 10ml = 1.000 mg CBD: 59,90

Das macht einen Preisunterschied von (1-78/59,90) = 30%.

Geschmack

Eigentlich sollte ja der Geschmack eine untergeordnete Rolle spielen, denn die Wirkung ist es ja, worauf es ankommt. Allerdings habe ich schon von einigen Lesern die Rückmeldung bekommen, dass sie CBD so scheußlich fanden, dass sie es schließlich nicht genommen haben.

Ich bin, was den Geschmack angeht, nicht so empfindlich und empfinde den etwas nussigen Geschmack von CBD Vital ganz ok. Nordic Oil habe ich etwas neutraler in Erinnerung.

Also wenn du ganz empfindlich diesbezüglich bist, solltest du wohl besser auf ein CBD-Isolat zurückgreifen und nicht auf ein Vollspektrum-Öl. Dann profitierst du aber möglicherweise nicht von dem sogenannten Entourage-Effekt.

Alternativ kannst du auch CBD-Vital-Kapseln nehmen. Diese haben allerdings den Nachteil, dass man sie nicht so gut dosieren kann wie das CBD-Öl in Tropfenform.

Übrigens: weißt du, wie gut die Erfahrungen zu CBD-Öl beim Abnehmen sind?

Der Entourage Effekt

Beide CBD-Öle haben übrigens den sogenannten Entourage-Effekt. Das bedeutet, es sind Vollspektrum-Öle, die nicht nur das reine Cannabidiol (also CBD) enthalten, sogar noch viele andere Cannabinoide, die in der Hanfpflanze enthalten und für die positive Wirkung von CBD auf die Gesundheit verantwortlich sein sollen.

Bio-Qualität

Auch sind beide Öle, das von Nordic Oil sowie das von CBD Vital, von Bio-Qualität. Das war mir persönlich sehr wichtig gewesen und würde ich auch jedem raten, darauf zu achten.

Also zusammenfassend kann ich sagen, dass von den 4 oben genannten CBD-Ölen Nordic Oil und CBD Vital die beste Wirkung hatten und auch vom Geschmack her - sagen wir mal so - einigermaßen erträglich waren. Aber mein CBD Vital-Test zeigte, dass CBD Vital das klar bessere Preis-Leistungs-Verhältnis hat.

Welches Produkt ich heute nehme

Meine Empfehlung

Swiss FX CBD Öl 10%

Dieses Produkt kann ich nur empfehlen, da ich es selbst verwende.


  1. Es ist Bio und Vollspektrum
  2. Die Konzentration von 10% finde ich einerseits stark genug, damit man nicht unzählige Tropfen nehmen muss, andererseits aber auch nicht zu stark, so dass man schlecht dosieren könnte.
  3. Der Geschmack ist relativ angenehm, was man nicht für alle CBD-Öle sagen kann.
  4. Die Wirkung ist sehr gut. Ich hatte schon viele andere Produkte mit angeblichen 10%, von denen ich aber doch viel mehr Tropfen einnehmen musste, bis die Wirkung einsetzte.

Ehrlich gesagt: es gibt nicht das eine Produkt, das alle anderen aussticht und alle anderen wäre schlecht. So was zu sagen, wäre Quatsch. Es gibt aber eher gute hochwertige Öle von Premium Qualität und es gibt eher minderwertige Produkte. Es gibt teure und eher günstige. Und was den Geschmack anbetrifft ist ja eh eine individuelle Sache.

Mit CBD Vital kannst du meiner Meinung nach nichts falsch machen. Ich kenne ehrlich gesagt nur das CBD-Vollspektrum-Öl, das ich daher auch guten Gewissens empfehlen kann.

CBD Vital hat aber auch noch Breitspekrum-Öle sowie Monospektrum, die beide milder schmecken. Darüber hinaus gibt es noch mehr Produkte von CBD Vital: Kapseln, Sprays, Tees, Produkte für Tiere etc.

Nordic Oil hat meines Wissens nur Vollspektrum-Öle und CBD-Kapseln.

Swiss FX

Momentan nehme ich Swiss FX. Warum? Nun, ich kannte Swiss FX bereits von einigen meiner Lesern und hatte bisher nur Gutes davon gehört. Dann habe ich mich durch eine Rabatt-Aktion dazu hinreißen lassen, Swiss FX einmal auszuprobieren.

Swiss FX ist nochmals einen Ticken günstiger: 49,95€ (Swiss FX) vs. 59,90€ (CBD-Vital). Also ca. 20% Unterschied. Und tatsächlich bin ich mit der Wirkung von Swiss FX genauso zufrieden wie mit dem von CBD Vital.

Beides sind Vollspektrum-Öle von sehr guter Bio-Qualität und verwenden das (wohl schonende) Verfahren der CO2-Extraktion. Ich habe mir die Labortests von beiden Produkten angesehen und da scheint wirklich nichts dran auszusetzen zu sein, so dass ich von der Produktqualität her zu der gleichen Bewertung kommen würde.

  1. Zum Labortest von Swiss FX
  2. Zum Labortest von CBD Vital

Meine Empfehlung

Empfehlen kann ich die folgenden Vollspektrum-Öle

  1. von Swiss FX: SWISS FX CBD Öl 10%
  2. von CBD Vital: CBD Vital-Naturextrakt Premium Öl 10%
  3. Nordic Oil: CBD-Öl 5%

Wenn es gerade irgendwo eine Rabatt-Aktion gibt, würde ich einfach das insgesamt günstigste Produkt nehmen. Ohne Rabatt-Aktion ist momentan das Öl mit 49,95 von Swiss FX am günstigsten bei gleicher Qualität.

Noch ein letztes Wort: vergiss bei all dem Fokus auf das beste CBD-Öl bitte nicht, was du sonst noch gegen deine Beschwerden tun kannst.

Quellen


Schnelle Hilfe?
  1. Falls du Selbstmordgedanken hast und akut Hilfe brauchst: Anlaufstellen wie die Telefonseelsorge (0800 - 111 0 111 oder 0800 - 111 0 222) sind rund um die Uhr für dich erreichbar. Weitere Hilfsangebote findest du hier: https://www.suizidprophylaxe.de/hilfsangebote/hilfsangebote/
  2. Falls du ein persönliches Beratungsgespräch mit mir ausmachen möchtest, dann klicke bitte hier.


Über den Author

Andreas

Ich bin Andreas, Gründer und Hauptblogger von "Mein Weg aus der Angst". Ich lebe mit Frau, Tochter und Hund in der Pfalz. Mehr Infos über mich kannst du hier nachlesen.

Ich bin Andreas, Gründer und Hauptblogger von "Mein Weg aus der Angst". Ich lebe mit Frau, Tochter und Hund in der Pfalz. Mehr Infos über mich kannst du hier nachlesen.

Fragen oder Bemerkungen? Dann schreib' einen Kommentar...

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Meine Produktempfehlungen

Meine Geschichte

Du möchtest erfahren, was mir am besten geholfen hat?

Dann lies hier meine Geschichte ...

>