0 Kommentare

Mai 4, 2022

Die Osteopathie ist eine ganzheitliche Methode, bei der die Diagnostik sowie die Behandlung mit den Händen erfolgt. Doch wie ist die Wirkung auf die Psyche?

Die psychische Gesundheit ist genauso wichtig wie die körperliche Gesundheit, wenn nicht sogar wichtiger als diese. Du kannst dich nur dann um deinen Körper kümmern, wenn dein Geist und deine Psyche gesund sind und gut funktionieren. Stress, Depressionen, Ängste und weitere psychische Erkrankungen nehmen einen großen Teil der Weltbevölkerung in Beschlag. Das Bewusstsein für psychische Gesundheit wächst jeden Tag, um die Menschen über das Wohlergehen des Geistes zu informieren und aufzuklären.

Die craniale Osteopathie

Patienten, die unter Stress, Depressionen oder einer ähnlichen Erkrankung leiden, haben es schwer, ihr Leben zu leben, und in einigen schweren Fällen kann es aufgrund von diesem Problemen zu Beeinträchtigungen und sogar zum Tod führen. Es gibt viele Möglichkeiten, mit Stress und Depressionen umzugehen, wie z.B. verschreibungspflichtige Medikamente, Therapien usw. Die kraniale Osteopathie ist eine dieser effektiven Methoden, um Depressionen und Stress mit Hilfe eines Osteopathen zu bewältigen.

Lass uns zuerst verstehen, was kraniale Osteopathie ist. Sie ist eine der effektivsten Methoden, um Stress, Depressionen und Ängste zu bewältigen. Sie konzentriert sich auf den Bewegungsapparat des Patienten, um ihn von aufgestautem Stress und Spannungen zu befreien. Sie steigert dadurch die Funktion der Hirnnerven.

Linderung von Stress und Depressionen

Sie ist ein wirksames Mittel, um Stress und Depressionen im Körper abzubauen, weil sie die Muskeln um das Gehirn und das Rückenmark entspannt und die Rückenmarksflüssigkeit stimuliert. Das kommt Patienten mit Depressionen und anderen psychischen Störungen zugute, denn Depressionen entstehen, wenn das Gehirn aufgrund einer schlechten Durchblutung oder einer Schädigung der Hirnnerven nicht normal funktioniert.

Da die motorischen und sensorischen Nerven für die Weiterleitung von Informationen vom Gehirn an die verschiedenen Körperteile verantwortlich sind, kann die kraniale Osteopathie dazu beitragen, dass sie richtig funktionieren. Wenn die motorischen und sensorischen Nerven richtig funktionieren und die Signale richtig weiterleiten, werden Depressionen auf natürlichem Wege geheilt. Die Durchblutung ist ein weiterer wichtiger Faktor, und die kraniale Osteopathie hilft bei der Blutzirkulation in der Schädel- und Wirbelsäulenregion.

Warum Craniale Osteopathie zur Behandlung von Depressionen?

Die kraniale Osteopathie setzt bei Depressionen, Ängsten und Stress an der Wurzel an. Es kann verschiedene Gründe geben, warum ein Patient unter Depressionen, Stress und Angst leidet. Und die Suche nach den Ursachen ist nicht oft von Erfolg gekrönt. Die kraniale Osteopathie löst die Schmerzen und Verspannungen an der Wurzel dieser Probleme und heilt so die Depression.

Studien zeigen auch, dass die kraniale Osteopathie bei der Beseitigung von Neurotoxinen hilft, die den Ausdruck von Emotionen und die normale rhythmische Bewegung des Gehirns stören und verhindern, dass das Gehirn normal funktioniert. Die kraniale Osteopathie ist eine sehr wirksame Methode, um einem depressiven Patienten zu helfen, seine Gefühle auszudrücken, die Gehirnzellen zu entspannen und das allgemeine Wohlbefinden des Gehirns zu fördern.

Wenn bei dieser Behandlung von Depressionen oder ähnlicher Krankheitsbilder Druck auf die Hirnhäute ausgeübt wird, wird der Fluss des Liquors beruhigt, was Stress und Depressionen abbaut. Das führt automatisch zu einem besseren psychologischen, emotionalen und physischen Wohlbefinden des Patienten, einer optimierten Balance der Neurotransmitter und damit zu einer allmählichen Heilung der Depression. Bei dieser Behandlung wird auch Druck auf die verschobenen Knochen des Gehirns ausgeübt, um sie richtig auszurichten, was letztendlich zu einer besseren Konzentrationsfähigkeit führt.

Fazit

Die emotionalen oder psychologischen Gründe für Depressionen können vielfältig sein und variieren von Patient zu Patient. Der Osteopath behandelt jedoch die Schädelbewegungen des Gehirns, die zu einer Fehlfunktion des Gehirns und damit zu Depressionen führen. Diese Methode zur Behandlung von Depressionen ist sehr effektiv, weil sie das Problem an der Wurzel packt, es entspannt und dann das Symptom, also die Depression, heilt.

Die Behandlung von Depressionen als Symptom und die Behandlung der Symptome von Depressionen sind zwei sehr unterschiedliche Wege zur Heilung der Depression. Die kraniale Osteopathie behandelt Depressionen als Symptom eines größeren Problems und ist deshalb sehr effektiv bei der Behandlung von Patienten, die unter Depressionen, Angst und Stress 

Selbstmordgedanken?

Falls du akut Hilfe brauchst: Anlaufstellen wie die Telefonseelsorge (0800 - 111 0 111 oder 0800 - 111 0 222) sind rund um die Uhr für dich erreichbar.

Weitere Hilfsangebote findest du hier: https://www.suizidprophylaxe.de/hilfsangebote/hilfsangebote/

Über den Author

Andreas

Ich bin Andreas, Gründer und Hauptblogger von "Mein Weg aus der Angst". Ich lebe mit Frau, Tochter und Hund in der Pfalz. Mehr Infos über mich kannst du hier nachlesen.

Ich bin Andreas, Gründer und Hauptblogger von "Mein Weg aus der Angst". Ich lebe mit Frau, Tochter und Hund in der Pfalz. Mehr Infos über mich kannst du hier nachlesen.

Fragen oder Bemerkungen? Dann schreib' einen Kommentar...

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Meine Produktempfehlungen

Meine Geschichte

Du möchtest erfahren, was mir am besten geholfen hat?

Dann lies hier meine Geschichte ...

>