0 Kommentare

Juli 4, 2022

CBD-Öl lässt sich in Tropfenform sehr gut dosieren? Doch wann ist die beste Zeit der Einnahme? Hier erfährst du, worauf es ankommt.

Während der CBD-Markt heranreift und das Bewusstsein für die richtige Verwendung von CBD-Öl wächst, stellen sich diejenigen, die CBD zum ersten Mal ausprobieren wollen, neue Fragen.

Eine dieser Fragen lautet:

"Wann nimmt man CBD-Öl am besten ein?"

In der Tat kann die Tageszeit, zu der du CBD einnimmst, einen Unterschied darin machen, wie dein Körper auf das Hanföl reagiert. Dieses Wissen kannst du nutzen, um das Beste aus deinen Ergänzungsmitteln herauszuholen.

In diesem Artikel geben wir dir Antworten auf die Fragen,

  • wann die ideale Tageszeit für die Einnahme von CBD-Öl ist,
  • welche Dosierungsempfehlungen für welche Einsatzgebiete es gibt
  • und wie du CBD in deinen Tagesablauf einbauen kannst, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Wann du CBD-Öl einnehmen solltest: Die besten Tageszeiten für die Einnahme von CBD

Die perfekte Tageszeit für die Einnahme deiner CBD-Tropfen hängt ganz von deinen Vorlieben ab. Der ideale Zeitpunkt ist immer dann, wenn du das Gefühl hast, dass CBD in deinen Tagesplan passt.

  • Viele Menschen bevorzugen es, CBD-Öl morgens in kleineren Dosen einzunehmen, um ihre Produktivität zu steigern und den ganzen Tag über ein höheres Energieniveau zu haben.
  • Andere nehmen CBD in höheren Dosen am Abend oder vor dem Schlafengehen ein.
  • Die große Mehrheit der Nutzer nimmt CBD-Öl jedoch konsequent über den Tag verteilt ein, um ihr Endocannabinoid-System kontinuierlich zu unterstützen. Diese Vorgehensweise wird auch zur Schmerzlinderung empfohlen.

Im Folgenden findest du eine kurze Übersicht über die spezifischen Wirkungen, je nachdem, zu welcher Tageszeit du CBD einnimmst. Hier kannst du lesen, wie lange die CBD Wirkung anhält.

Vorteile der Einnahme von CBD am Morgen

Bessere Konzentration

Die Einnahme von CBD (Cannabidiol) am Morgen ist eine gute Idee, wenn du mit morgendlichem Brain Fog und Konzentrationsproblemen zu kämpfen hast. CBD-Öl wirkt zwar nicht so stimulierend wie Koffein, aber es trägt zu einem gesunden Gleichgewicht bei und beruhigt den Geist. Der Morgen ist die beste Tageszeit, um CBD-Öl einzunehmen, wenn du konzentriert bleiben und deine Sorgen in Schach halten willst. Niedrige CBD-Dosen können auch deine morgendliche Wachsamkeit erhöhen und zu einem gesünderen Schlaf-Wach-Rhythmus beitragen.

Verbesserte Stressreaktion

Du kannst CBD morgens einnehmen, um mit unerwarteten Dingen und Ereignissen fertig zu werden, die das Leben für dich bereithält, besonders wenn du deine Gedanken beruhigen willst, bevor du zur Arbeit gehst oder wenn du einen stressigen Moment in deinem Leben erlebst. CBD reguliert die Aktivität des GABA-Rezeptors, der das Gleichgewicht zwischen Hypoaktivität und Hyperaktivität des Nervensystems steuert. Weitere Infos unter CBD gegen Stress.

Entspannung der Muskeln

Dein Körper kann auch von CBD profitieren, wenn du es morgens einnimmst. Wann immer du dich steif oder angespannt fühlst oder irgendwelche körperlichen Beschwerden hast, kann die Einnahme von CBD-Öl (10 Prozent idealerweise) dabei helfen, deine Muskeln zu entspannen. Für optimale Ergebnisse kannst du die sublinguale Einnahme von CBD mit einer CBD-Creme kombinieren.

Effektivere Workouts

Wenn du regelmäßig Sport treibst, solltest du ein paar Tropfen CBD-Öl in dein Trainingsprogramm einbauen. Wie bereits erwähnt, kann CBD die Konzentration, Kraft und die körperliche Ausdauer verbessern. Wenn du eine CBD-Creme in deine Sporttasche steckst, kannst du die Regenerationsprozesse im Körper beschleunigen und den Muskelkater nach einer harten Trainingseinheit verringern.

Vorteile der Einnahme von CBD am Abend

Nach einem anstrengenden Tag fällt es dir leichter, dich zu entspannen

Wenn du dich nach einem anstrengenden Tag gestresst fühlst, ist die Einnahme von CBD am Abend eine gute Wahl, um deinen Geist und Körper vor dem Schlafengehen zu entspannen. Höhere CBD-Dosen haben eine beruhigende Wirkung auf den Konsumenten, was sich als nützlich erweisen kann, wenn du Schwierigkeiten hast, genug Schlaf zu bekommen.

Gute Erholung

CBD kann dir auch dabei helfen, deinen Schlafzyklus zu regulieren, aber es kann auch die Zeit beeinflussen, die du in einer bestimmten Schlafphase verbringst. So wurde zum Beispiel untersucht, dass CBD die Menschen länger in der Tiefschlafphase hält und gleichzeitig REM-Schlafstörungen wie lebhafte Träume, Zittern und abrupte Körperbewegungen reduziert.

Keine rasenden Gedanken vor dem Schlafengehen

Wenn du dir zu viel auf die Schultern legst, kann es für deinen Geist schwierig werden, nach einem ganzen Arbeitstag zur Ruhe zu kommen. Einfach in die Couch oder das Bett zu sinken, wird dir kaum helfen, dich zu entspannen - vor allem, wenn du dich selbst mit rasenden Gedanken wiederfindest. CBD kann in höheren Dosen vor dem Schlafengehen ein Gefühl der Ruhe und Gelassenheit hervorrufen und dich vor diesen Gedanken schützen, wenn du versuchst, einzuschlafen. Weitere Infos unter CBD Öl zum Schlafen.

Wann sollte man CBD-Öl und andere CBD-Produkte einnehmen?

Die Art der Einnahme ist ein weiterer wichtiger Faktor, der die beste Tageszeit für die Einnahme von CBD bestimmt. Produkte wie CBD Vape Pens haben eine schnellere Wirkung, da die Verdampfung die höchste Bioverfügbarkeit aller Einnahmemethoden bietet, so dass die Wirkstoffe recht schnell ins Blut gelangen. CBD-Öl hat einen relativ schnellen Wirkungseintritt und eine lange Wirkungsdauer. Produkte wie CBD-Kapseln, -Gummis und -Honigstäbchen wirken dagegen eher langsam und allmählich, weil das CBD erst den Darm passieren muss.

Im Folgenden geben wir Empfehlungen, wann du CBD am besten einnimmst, je nach Produkttyp:

Wann sollte man CBD-Öl einnehmen?

CBD-Öl wird sublingual (unter der Zunge) eingenommen, wo es von speziellen Drüsen in deinem Mund aufgenommen wird. Bei dieser Form von CBD tritt die Wirkung schneller ein, da das Öl direkter in den Blutkreislauf gelangt als bei der Einnahme einer Kapsel oder eines Nahrungsmittels.

CBD-Öl braucht in der Regel bis zu 30 Minuten, um seine beruhigende Wirkung zu entfalten, daher ist es viel einfacher, es in deinen Alltag einzubauen. Wir empfehlen, morgens mit der Einnahme des CBD-Öls zu beginnen, damit das CBD den ganzen Tag über in deinem Blutkreislauf ist. Du kannst es auch zwei- oder dreimal am Tag einnehmen, wenn du merkst, dass die Wirkung schnell nachlässt.

Wann du CBD-Kapseln und Gummibärchen einnehmen solltest

Oral eingenommene CBD-Produkte wie Kapseln und Gummibärchen haben eine lange Wirkungsdauer, daher musst du dir Gedanken darüber machen, wie diese Produkte auf deinen Körper wirken, um den richtigen Zeitpunkt abzupassen. Wenn du tagsüber unter Stress leidest, nimmst du diese Produkte am besten am Morgen ein. Es dauert in der Regel etwa 40 Minuten, bis die Wirkung einsetzt. Wenn du nachts nicht gut schlafen kannst, solltest du CBD-Gummis und -Kapseln am Abend einnehmen, etwa 2 Stunden vor dem Schlafengehen.

Wann solltest du CBD-Cremes auftragen?

Topische Formulierungen (Cremes) eignen sich am besten für lokal begrenzte Beschwerden, vor allem für solche, die mit körperlichen Beschwerden verbunden sind. In diesem Fall geht es bei der topischen Anwendung nicht darum, die beste Tageszeit für die Einnahme zu finden. Stattdessen solltest du die Präparate nach Bedarf anwenden. Das CBD wird kaum in den Blutkreislauf aufgenommen, sondern zielt auf die Cannabinoid-Rezeptoren in der Epidermis deiner Haut, um seine beruhigende Wirkung zu entfalten.

Solltest du CBD mit der Nahrung einnehmen?

Die Einnahme von CBD mit der Nahrung kann dazu beitragen, die Bioverfügbarkeit des Cannabinoids zu erhöhen. Als fettlösliche Verbindung bindet sich CBD leicht an Lipide. Natürliche Fette, die in vielen verschiedenen Lebensmitteln enthalten sind, können die Absorptionsrate von CBD erhöhen, wenn du es zusammen mit einer Mahlzeit einnimmst. Manche Menschen nehmen CBD gerne vor oder nach einem herzhaften Abendessen oder zumindest mit einem leichten Snack ein.

CBD vor und nach dem Training/Sport

Nach anekdotischen Berichten von Amateur- und Profisportlern ist die Einnahme von CBD vor und nach dem Training eine gute Methode, um die Gesamtleistung auf natürliche Weise zu steigern. Die steigende Beliebtheit von CBD kann teilweise auf die jüngste Entscheidung der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) zurückgeführt werden, CBD von der Liste der verbotenen Substanzen zu streichen.

Da CBD keine psychotropen oder direkt stimulierenden Eigenschaften hat, hielt es die Agentur nicht für nötig, das Cannabinoid in dieselbe Kategorie wie THC-reiches Cannabis zu stecken, das von der WADA immer noch verboten ist. Das bedeutet, dass Athleten in der NBA, NFL, UFC und Olympia sowie in anderen großen Sportligen CBD vor und nach dem Training verwenden können.

Obwohl es noch nicht viele klinische Studien zur Verwendung von CBD im Sport gibt, sind Forscher und Verbraucher von den möglichen Vorteilen fasziniert. Wenn man bedenkt, welche Rolle das Endocannabinoid-System bei der Steuerung physiologischer Funktionen wie Energiestoffwechsel, Koordination, Regeneration, Schlaf und vielem mehr spielt, lohnt es sich, diese natürliche Alternative zu herkömmlichen Nahrungsergänzungsmitteln zu erforschen.

Angesichts der Anspannung und Unruhe, die viele Profisportlerinnen und -sportler vor Wettkämpfen erleben, gibt es eine große Nachfrage nach jeder Substanz, die bei diesen Problemen helfen könnte.

Andere Faktoren, die die Einnahme von CBD beeinflussen

Es gibt viele verschiedene Faktoren, die die Wirkung von CBD auf die Anwender beeinflussen. Einige dieser Faktoren, wie Körperfett und Gewicht, können sofort beeinflusst werden. Andere Variablen, wie die Dosis und die Potenz, lassen sich jedoch leichter nach Bedarf ändern.

Nachfolgend stellen wir die wichtigsten Faktoren für die Einnahme von CBD vor

Richtige Dosierung

Wie bei vielen pflanzlichen Nahrungsergänzungsmitteln gibt es auch bei CBD keine allgemeingültige Dosierung, die für jeden geeignet ist. Wie bereits erwähnt, wird die Dosierung in Milligramm gemessen. In Studien wurden verschiedene Dosierungen getestet, von 2,5 mg bis zu einigen hundert Milligramm pro Portion unter klinischen Bedingungen. Am besten fängst du als Anfänger niedrig und langsam an, um verschiedene Dosen zu testen und sie an deine Bedürfnisse anzupassen.

Art des Produkts

Je weiter der CBD-Markt reift, desto bewusster werden den Kunden die verschiedenen Produktformate. Verschiedene Produkte bieten nicht nur alternative Verabreichungswege, sondern auch unterschiedliche Ergebnisse.

CBD-Vollspektrum-Öle zum Beispiel enthalten eine Kombination aus verschiedenen Pflanzenstoffen, die im Hanf vorkommen, darunter Cannabinoide, Terpene und Flavonoide. All diese Verbindungen wirken in Synergie, um die Gesamtwirkung des Extrakts zu verbessern. Dieses Konzept ist als Entourage-Effekt bekannt. Hier findest du weitere Infos zum Entourage-Effekt.

Produkte wie CBD-Isolat hingegen liefern die höchste Menge an CBD pro Portion, aber ihnen fehlen andere Cannabinoide und Terpene. Obwohl diese Produkte nicht die gleiche Art von Synergie bieten, ermöglichen sie es den Nutzern, große Mengen CBD in einer einzigen Dosis zu erhalten.

Qualität

Die Qualität des CBD-Öls bestimmt auch, wie das Produkt auf den Nutzer wirkt. Wenn du Bio-CBD kaufst, solltest du immer nach seriösen Herstellern Ausschau halten, die Bio-Hanf verwenden relevante und aktuelle Laborberichte Dritter vorlegen können, die die Wirksamkeit und Sicherheit des Öls belegen. Viele Unternehmen versäumen es, Qualitätstests durchzuführen, und viele Produkte auf dem Markt enthalten einen höheren THC-Gehalt als angegeben sowie Verunreinigungen.

Warum nehmen Menschen CBD-Produkte ein?

Menschen nehmen CBD-Öl aus vielen verschiedenen Gründen ein. Manche wollen sich einfach nur besser fühlen, also ihr Wohlbefinden stärken, während andere mit ihrer CBD-Einnahme bestimmte Ziele verfolgen.

CBD ist aufgrund seiner Wechselwirkung mit dem Endocannabinoidsystem (ECS) - dem wichtigsten Regulierungsnetzwerk des Menschen - ein äußerst vielseitiger Wirkstoff.

Das ECS steuert praktisch jeden biologischen Prozess im Körper, vom Gedächtnis über die Stimmung, die Stressreaktion, die Immunfunktion, die Körpertemperatur, das Schmerzempfinden, den Appetit, den Schlafzyklus und vieles mehr.

Es gibt Tausende von Studien über die gesundheitlichen Vorteile von CBD-Öl. Tatsächlich sind Cannabinoide aus empirischer Sicht die am besten erforschten Naturstoffe. Cannabis ist seit Jahrhunderten Teil der traditionellen Medizin, und jetzt haben die Cannabinoide auch die Aufmerksamkeit der medizinischen Fachwelt auf sich gezogen.

CBD kann die oben genannten Prozesse regulieren, ohne direkt an einen der Cannabinoid-Rezeptoren zu binden. CBD hat außerdem adaptogene Eigenschaften, was bedeutet, dass es deine tägliche Leistungsfähigkeit ohne negative Nebenwirkungen steigern kann.

Darüber hinaus enthält CBD-Öl auch andere nützliche Nährstoffe, die uns aufgrund des modernen, temporeichen Lebensstils oft fehlen. CBD-Öl mit vollem Wirkungsspektrum enthält eine breite Palette wichtiger Inhaltsstoffe, wie z.B.:

  • Kleinere Cannabinoide
  • Terpene
  • Flavonoide
  • Essentielle Fettsäuren
  • Vitamine
  • Spurenelemente
  • Chlorophyll

Bevor wir uns mit den besten Tageszeiten für die Einnahme von CBD-Öl beschäftigen, werfen wir einen Blick auf die verschiedenen CBD-Dosierungen und ihre Wirkung.

Wie viel CBD-Öl solltest du beim ersten Mal einnehmen?

Es gibt keine einheitliche CBD-Dosierung, denn jeder Mensch ist anders; jeder hat eine andere Körperchemie, kämpft mit unterschiedlichen Arten und Schweregraden von Symptomen und verfolgt unterschiedliche Ziele mit CBD.

Die wirksame CBD-Dosis kann von 5 mg bis hin zu 300 mg pro Tag für manche Menschen reichen.

Ein weiterer wichtiger Faktor, der bei der Suche nach der richtigen CBD-Dosis berücksichtigt werden muss, ist die Art der Einnahme. So bieten Produkte wie CBD-Öle (Einnahme mit Pipette) einen schnelleren Wirkungseintritt und eine höhere Bioverfügbarkeit - allerdings halten sie auch kürzer als andere Formen. Oral eingenommene Produkte wie Esswaren und Kapseln haben einen leicht verzögerten Wirkungseintritt und eine geringere Bioverfügbarkeit, dafür aber eine länger anhaltende Wirkung. Schließlich sind topische Produkte (Cremes) die beste Form von CBD, um lokale Probleme zu behandeln.

Langsam steigern

Die beste Methode, um herauszufinden, wie viel CBD bei dir wirkt, ist, mit der niedrigstmöglichen Dosis zu beginnen und sie allmählich zu erhöhen, bis du die gewünschte Wirkung spürst. Wenn du als Einsteiger noch nie CBD-Öl verwendet hast und eher leicht bist, empfehlen wir dir, mit 2,5-5 mg zu beginnen, um zu sehen, wie dein Körper auf CBD reagiert.

Schwerere Konsumenten brauchen mehr CBD, um die gleichen Ergebnisse zu erzielen - manche Menschen spüren die Vorteile von CBD-Öl erst ab 25 mg.

CBD braucht auch eine gewisse Zeit, um seine positiven Wirkungen auf den Körper zu entfalten. Experten schätzen, dass ein Zeitraum von 2 Wochen ausreicht, um zu entscheiden, ob CBD-Öl bei dir wirkt oder nicht.

Dosierungs-Tabelle

Hier ist eine CBD-Dosierungstabelle, die sich nach dem Gewicht des Nutzers und der Art der gewünschten Wirkung richtet:

Gewicht des Nutzers 

Leichte Wirkungen

Mäßige Wirkungen

Starke Wirkungen

5 - 10 kg

 2,5 - 5 mg 

6 mg 

9 mg

10 - 20 kg 

6 mg 

9 mg 

12 mg

20 - 40 kg 

9 mg 

12 mg 

15 mg

40 - 70 kg 

12 mg 

15 mg 

18 mg

70 - 110 kg 

20 mg 

25 mg 

30 mg

> 110 kg 

25 mg 

35 mg 

50 mg

Wie oft solltest du CBD-Öl verwenden?

Viele neue Nutzer fragen sich, ob es eine optimale Häufigkeit für die Einnahme von CBD-Produkten gibt.

Ähnlich wie bei der Dosierung von CBD hängt auch die Häufigkeit der Einnahme von den individuellen Vorlieben ab. Die tägliche Einnahme von CBD-Öl als Nahrungsergänzungsmittel hat jedoch viele Vorteile. Der auffälligste dieser Vorteile ist, dass CBD zusammen mit anderen Hanfverbindungen das ECS und dessen Fähigkeit, natürliche Cannabinoide zu produzieren, regulieren kann, um die Homöostase zu fördern - ein schicker Begriff für das Gleichgewicht zwischen den biologischen Prozessen im Körper.

Je nach Art des Konsums, dem Cannabinoid-Spektrum deines Produkts und der CBD-Potenz kann es zwischen 5 Minuten und 2 Stunden dauern, bis du die Wirkung von CBD spürst.

Die Dauer dieser Wirkungen wird von den folgenden Faktoren beeinflusst:

  • Gesamtkörpergewicht
  • Körperfettanteil
  • Die Potenz von CBD
  • Häufigkeit der Einnahme

Manche Konsumenten bevorzugen es, mehrere Dosen CBD über den Tag verteilt einzunehmen, um eine gleichmäßige Konzentration der Cannabinoide im Kreislauf zu gewährleisten.

Die meisten Verbraucher verwenden eine einzige CBD-Form, z. B. CBD-Öl. Andere bevorzugen es, verschiedene Produkte wie Gummibärchen, Kapseln, Vapes oder topische Produkte über den Tag verteilt zu konsumieren.

Abschließende Überlegungen zur Einnahme von CBD-Öl

Der beste Zeitpunkt für die Einnahme von CBD-Öl hängt von deinen Vorlieben und den Zielen ab, die du mit CBD erreichen willst. Wir hoffen, dass der obige Leitfaden dir hilft, den besten Zeitpunkt für dich herauszufinden.

Höre immer darauf, was dein Körper dir zu sagen versucht, und experimentiere immer wieder mit verschiedenen Dosierungen und Einnahmezeitpunkten. Nach einigen Wochen, in denen du CBD zu verschiedenen Tageszeiten einnimmst, wirst du in der Lage sein, den optimalen Zeitpunkt für die Einnahme von CBD-Öl in deinem Tagesablauf zu finden - ob morgens, abends oder zu beiden Zeiten.

Denke daran, dass jeder Mensch anders auf CBD reagiert. Sei also geduldig und gib dem Cannabinoid etwas Zeit, um mit deinem ECS zu interagieren und die Homöostase im Körper aufrechtzuerhalten.

Quellen


Würdest du gerne persönlich mit mir sprechen? Dann kannst du hier einen Termin mit mir ausmachen, in dem wir unsere Erfahrungen austauschen können.

Schnelle Hilfe?

Falls du Selbstmordgedanken hast und akut Hilfe brauchst: Anlaufstellen wie die Telefonseelsorge (0800 - 111 0 111 oder 0800 - 111 0 222) sind rund um die Uhr für dich erreichbar. Weitere Hilfsangebote findest du hier: https://www.suizidprophylaxe.de/hilfsangebote/hilfsangebote/



Über den Author

Andreas

Ich bin Andreas, Gründer und Hauptblogger von "Mein Weg aus der Angst". Ich lebe mit meiner Frau, unserer Tochter und unserem Hund im Süden Deutschlands. Mehr Infos über mich kannst du hier nachlesen.

Fragen oder Bemerkungen? Dann schreib' einen Kommentar...

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Meine Produktempfehlungen

Meine Geschichte

Du möchtest erfahren, was mir am besten geholfen hat?

Dann lies hier meine Geschichte ...

>