0 Kommentare

August 21, 2022

Zolpidem, ein Wirkstoff aus der Klasse der Z-Substanzen, ist ein wirkungsvolles Bedarfsmedikament bei Schlafstörungen. Hier erfährst du alles über Zolpidem.

Zolpidem ist ein Beruhigungsmittel, das wie auch Zopiclon und Zaleplon zur Gruppe der sogenannten Z-Substanzen (engl. z-drugs) zählt. Es wirkt auf chemische Substanzen im Gehirn, die bei Menschen mit Schlafstörungen aus dem Gleichgewicht geraten können.

Von den Wirkmechanismus her ist es mit Benzodiazepinen vergleichbar. Es blockiert die Rezeptoren zur Wiederaufnahme von GABA, so dass sich mehr von dem das Nervensystem beruhigenden Neurotransmitter GABA im Gehirn ansammelt.

Für Jugendliche unter 18 Jahren ist die Anwendung von Zolpidem allerdings nicht zugelassen.

Der Wirkstoff Zolpidem wird also zur Behandlung von Schlaflosigkeit eingesetzt. Es ist als Version mit mit sofortiger Freisetzung unter den Markennamen Ambien, Intermezzo, Edluar und Zolpimist erhältlich.

Die Retard-Form mit verzögerter Freisetzung des Wirkstoffs Zolpidem ist Ambien CR. Es hat eine erste Schicht, die sich schnell auflöst, um dir beim Einschlafen zu helfen, und eine zweite Schicht, die sich langsam auflöst, um dir beim Durchschlafen zu helfen.

Ambien, Edluar und Zolpimist helfen dir beim Einschlafen, wenn du zum ersten Mal ins Bett gehst. Intermezzo hilft dir, wieder einzuschlafen, wenn du mitten in der Nacht aufgewacht bist und dann Probleme beim Einschlafen hast.

Dein Arzt wird entscheiden, welche Form von Zolpidem für dich am besten geeignet ist.

Warnungen

Allergische Reaktion

Zolpidem kann eine schwere allergische Reaktion auslösen. Beende die Einnahme von Zolpidem und hole dir medizinische Hilfe, wenn du eines der folgenden Anzeichen einer allergischen Reaktion bemerkst: Nesselsucht, Atembeschwerden, Anschwellen von Gesicht, Lippen, Zunge oder Rachen.

Unterschiedliche Wirkungen bei Frauen und Männern

Teile dieses Medikament nicht mit einer anderen Person, auch wenn sie die gleichen Symptome hat wie du. Die empfohlene Dosis von Zolpidem ist bei Männern und Frauen unterschiedlich und das Medikament ist nicht für Kinder und Jugendliche zugelassen. Ein Missbrauch dieses Medikaments kann zu gefährlichen Nebenwirkungen führen.

Hangover am nächsten Morgen möglich

Zolpidem kann dein Denken oder deine Reaktionen beeinträchtigen. Es kann sein, dass du dich am Morgen nach der Einnahme dieses Medikaments noch schläfrig fühlst, besonders wenn du die Retardtablette nimmst oder eine Frau bist. Warte mindestens 4 Stunden oder bis du vollständig wach bist, bevor du etwas tust, wofür du wach und aufmerksam sein musst.

Nimm dieses Medikament nie in größeren Mengen oder länger als vorgeschrieben ein.

Keine Kombination mit Alkohol

Nimm Zolpidem nicht ein, wenn du tagsüber oder kurz vor dem Schlafengehen Alkohol konsumiert hast.

Vor der Einnahme von Z-Substanzen

Manche Menschen, die Zolpidem einnehmen, haben Aktivitäten wie Autofahren, Essen, Spazierengehen, Telefonieren oder Sex unternommen und können sich später nicht mehr an diese Aktivitäten erinnern. Wenn dir ein solches Schlafwandeln passiert, solltest du die Einnahme von Zolpidem beenden und mit deinem Arzt oder deiner Ärztin über eine andere Behandlung für deine Schlafstörung sprechen.

Du solltest dieses Medikament nicht einnehmen, wenn du allergisch auf Zolpidem reagierst. Die Tabletten können Laktose enthalten. Sei vorsichtig, wenn du empfindlich auf Laktose reagierst.

Zolpidem ist nicht für die Einnahme durch Personen unter 18 Jahren zugelassen.

Um sicherzugehen, dass dieses Medikament für dich sicher ist, solltest du deinem Arzt mitteilen, ob du jemals an folgenden Gesundheit-Beschwerden bzw. Erkrankungen gelitten hast:

Einnahme in der Schwangerschaft

Die Einnahme von Zolpidem in den letzten 3 Monaten der Schwangerschaft kann zu Schläfrigkeit oder Atemproblemen bei deinem Neugeborenen führen.

Es ist möglicherweise nicht sicher, während der Einnahme dieses Medikaments zu stillen. Frag deinen Arzt oder deine Ärztin nach diesem Risiko.

Wie sollte ich den Wirkstoff Zolpidem einnehmen?

  1. Die empfohlenen Dosen von Zolpidem sind für Männer und Frauen nicht gleich, und das Medikament ist nicht für Kinder zugelassen.
  2. Nimm Zolpidem genau so ein, wie dein Arzt es dir verschrieben hat. Befolge die Anweisungen auf dem Etikett deines Rezepts und lies alle Medikamentenanleitungen. Nimm dieses Medikament nie in größeren Mengen oder länger als vorgeschrieben ein. Informiere deinen Arzt oder deine Ärztin, wenn du den Drang verspürst, mehr einzunehmen oder deine Dosis zu erhöhen (Zolpidem).
  3. Zolpidem kann zur Gewohnheit werden. Missbrauch kann zu Abhängigkeit, Überdosierung oder Tod führen. Daher sollte Zolpidem - genauso wie Benzodiazepine - nur zur Kurzzeitbehandlung eingesetzt werden.
  4. Der Verkauf oder die Weitergabe dieses Medikaments verstößt gegen das Gesetz.
  5. Lies und befolge sorgfältig die Gebrauchsanweisung, die deinem Medikament beiliegt. Frag deinen Arzt oder Apotheker, wenn du diese Anweisungen nicht verstehst.
  6. Nimm Ambien, Edluar oder Zolpimist nicht ein, wenn du nicht volle 7 bis 8 Stunden schlafen kannst, bevor du wieder aktiv wirst.
  7. Nimm Intermezzo nicht gegen Schlaflosigkeit mitten in der Nacht ein, es sei denn, du hast noch 4 Stunden Schlaf, bevor du wieder aktiv werden kannst.
  8. Zolpidem ist nur für den kurzfristigen Gebrauch gedacht. Informiere deinen Arzt oder deine Ärztin, wenn sich deine Schlaflosigkeitssymptome nicht bessern oder wenn sie sich verschlimmern, nachdem du dieses Medikament 7 bis 10 Nächte hintereinander eingenommen hast.
  9. Lagere die Tabletten bei Raumtemperatur, vor Feuchtigkeit und Hitze geschützt. Nicht einfrieren. Bewahre das Medikament an einem Ort auf, an dem andere nicht an es herankommen. Halte die Zolpimist-Flasche aufrecht, wenn du sie nicht benutzt.
  10. Beende die Einnahme von Zolpidem nach langfristiger Einnahme nicht plötzlich, da du sonst unangenehme Entzugserscheinungen bekommen könntest. Frag deinen Arzt oder deine Ärztin, wie du die Einnahme des Medikaments sicher beenden kannst.
  11. Störungen des Schlafs können auch nach dem Absetzen von Zolpidem zurückkehren und sogar schlimmer sein als zuvor. Ruf deinen Arzt an, wenn sich deine Schlaflosigkeit nach den ersten Nächten ohne Zolpidem noch verschlimmert hat.

Was passiert, wenn ich eine Dosis vergessen habe?

Da Zolpidem nur bei Bedarf zur Schlafenszeit eingenommen wird, ist es unwahrscheinlich, dass du eine Dosis vergisst.

Was passiert, wenn ich eine Überdosis nehme?

Suche einen Notarzt auf oder rufe den Giftnotruf an. Eine Überdosierung von Zolpidem kann tödlich sein, vor allem wenn es zusammen mit anderen Medikamenten eingenommen wird, die Schläfrigkeit verursachen können.

Die Symptome einer Überdosierung können Schläfrigkeit, Verwirrung, flache Atmung, Benommenheit, Ohnmacht oder Koma sein.

Was du vermeiden solltest

Vermeide die Einnahme von Zolpidem während einer Reise, z. B. um im Flugzeug zu schlafen. Du könntest geweckt werden, bevor die Wirkung des Medikaments nachgelassen hat. Amnesie (Vergesslichkeit) tritt häufiger auf, wenn du nach der Einnahme des Medikaments nicht mindestens 7 bis 8 Stunden Schlafdauer hattest.

Vermeide Autofahren oder gefährliche Aktivitäten, bis du weißt, wie Zolpidem auf dich wirkt. Du könntest dich am Morgen noch schläfrig fühlen und deine Reaktionsfähigkeit könnte beeinträchtigt sein. Warte, bis du vollständig wach bist, bevor du Auto fährst, Maschinen bedienst, ein Flugzeug steuerst oder irgendetwas tust, wofür du wach und aufmerksam sein musst.

Nimm dieses Medikament nicht ein, wenn du tagsüber oder kurz vor dem Schlafengehen Alkohol getrunken hast.

Zolpidem-Nebenwirkungen

Zolpidem kann eine schwere allergische Reaktion auslösen. Beende die Einnahme des Medikaments und hole dir medizinische Hilfe, wenn du Anzeichen einer allergischen Reaktion auf Zolpidem hast wie:

  • Nesselsucht,
  • Atembeschwerden,
  • Anschwellen von Gesicht, Lippen, Zunge oder Rachen.

Verschlimmerung von Symptomen

Melde deinem Arzt oder deinen Ärzten neue oder sich verschlimmernde Symptome wie:

  • Depressionen,
  • Angstzustände,
  • Aggression,
  • Unruhe,
  • Verwirrung,
  • ungewöhnliche Gedanken,
  • Halluzinationen,
  • Gedächtnisprobleme,
  • Persönlichkeitsveränderungen,
  • risikofreudiges Verhalten,
  • verminderte Hemmungen,
  • keine Angst vor Gefahren
  • oder Gedanken an Selbstmord oder Selbstverletzung.

Beende die Einnahme dieses Medikaments und rufe sofort deinen Arzt an, wenn du:

  • Brustschmerzen, schneller oder unregelmäßiger Herzschlag, Kurzatmigkeit;
  • Probleme beim Atmen oder Schlucken hast; oder
  • das Gefühl hast, dass du ohnmächtig wirst.

Die beruhigende Wirkung von Zolpidem kann bei älteren Erwachsenen stärker sein.

Schwindel oder starke Schläfrigkeit können zu Stürzen, Unfällen oder schweren Verletzungen führen.

Häufige Zolpidem-Nebenwirkungen können, die bei den Patienten auftreten können, sind:

  • Tagesmüdigkeit, Schwindel, Schwäche, das Gefühl, "betäubt" zu sein oder benommen zu sein;
  • Müdigkeit, Verlust der Koordination;
  • Verstopfte Nase, trockener Mund, Nasen- oder Rachenreizung;
  • Übelkeit, Verstopfung, Durchfall, Magenverstimmung und andere Magen-Darm-Beschwerden;
  • oder Kopfschmerzen, Muskelschmerzen.

Dies ist keine vollständige Liste der Nebenwirkungen und es können weitere auftreten. Wende dich an deinen Arzt oder deine Ärztin, um dich über Nebenwirkungen zu informieren.

Informationen zur Dosierung

Übliche Dosis für Erwachsene bei Schlaflosigkeit

Die folgende Dosierung gilt für die üblichen Filmtabletten, nicht für die Retard-Tabletten oder sublinguale Tabletten

Anfangsdosis:

  • Frauen: 5 mg oral einmal täglich unmittelbar vor dem Schlafengehen
  • Männer: 5 bis 10 mg oral einmal täglich unmittelbar vor dem Schlafengehen

Erhaltungsdosis: 5 bis 10 mg oral einmal täglich unmittelbar vor dem Schlafengehen

Maximale Dosis: 10 mg/Tag

Welche anderen Medikamente können Zolpidem beeinflussen?

Wenn du Zolpidem zusammen mit anderen Medikamenten einnimmst, die dich schläfrig machen, kann sich diese Wirkung verschlimmern. Frag deinen Arzt, bevor du Opioide, Schlafmittel, Muskelrelaxantien, Medikamente gegen Angstzustände oder Krampfanfälle einnimmst.

Viele Medikamente können mit Zolpidem interagieren, so dass es weniger wirksam ist oder die Nebenwirkungen verstärkt werden. Dazu gehören verschreibungspflichtige und rezeptfreie Medikamente, Vitamine und pflanzliche Produkte. Nicht alle möglichen Wechselwirkungen sind hier aufgeführt. Informiere deinen Arzt oder deine Ärztin über alle Arzneimittel, die du derzeit einnimmst, und über alle Arzneimittel, die du neu einnimmst oder absetzst.

Mein Fazit

Zolpidem zählt zu den Schlafmitteln, die auch Z-Substanzen genannt werden. Der Wirkstoff wirkt im Allgemeinen sehr gut, hat aber wie Benzodiazepine ein Abhängigkeitspotential, so dass das Medikament nicht zur Langzeiteinnahme geeignet ist. Es ist vielmehr ein Bedarfsmedikament für den Notfall.

Eine häufige Nebenwirkung ist das Schlafwandeln, das den Patienten in mitunter gefährliche Situationen bringen kann. In diesem Falle und auch bei sonstigen schwerwiegenden Nebenwirkungen sollte das Medikament nicht weiter eingenommen werden. In diesem Falle ist Zolpidem nicht das richtige für dich, aber es war auf jeden Fall einen Test wert. Spreche dann bitte unbedingt mit deinem Arzt, damit man eine Alternativmedizin für dich findet.

Würdest du gerne persönlich mit mir sprechen? Dann kannst du hier einen telefonischen Beratungstermin mit mir ausmachen.

Schnelle Hilfe?

Falls du Selbstmordgedanken hast und akut Hilfe brauchst: Anlaufstellen wie die Telefonseelsorge (0800 - 111 0 111 oder 0800 - 111 0 222) sind rund um die Uhr für dich erreichbar. Weitere Hilfsangebote findest du hier: https://www.suizidprophylaxe.de/hilfsangebote/hilfsangebote/



Über den Author

Andreas

Ich bin Andreas, Gründer und Hauptblogger von "Mein Weg aus der Angst". Ich lebe mit Frau, Tochter und Hund in der Pfalz. Mehr Infos über mich kannst du hier nachlesen.

Ich bin Andreas, Gründer und Hauptblogger von "Mein Weg aus der Angst". Ich lebe mit Frau, Tochter und Hund in der Pfalz. Mehr Infos über mich kannst du hier nachlesen.

Fragen oder Bemerkungen? Dann schreib' einen Kommentar...

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Meine Produktempfehlungen

Meine Geschichte

Du möchtest erfahren, was mir am besten geholfen hat?

Dann lies hier meine Geschichte ...

>