0 Kommentare

Januar 25, 2022

Das Absetzen von Duloxetin (Cymbalta) gestaltet sich nicht selten als schwierig. Hier erfährst du, worauf du beim Entzug achten solltest.

Cymbalta (Wirkstoff: Duloxetin) ist ein verschreibungspflichtiges Medikament, das zur Behandlung von Depressionen, Angstzuständen, Fibromyalgie und diabetischer Neuropathie eingesetzt wird.

Es ist ein so genannter Serotonin-Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmer (SNRI). SNRIs haben eine starke Wirkung auf das Gehirn, indem sie die Aktivität der Neurotransmitter Serotonin und Noradrenalin erhöhen. Serotonin-Noradrenalin-Wiederaufnahme-Hemmer bewirken, dass die Aufnahme der Neurotransmitter (Botenstoffe) Serotonin und Noradrenalin im synaptischen Spalt gehemmt werden. Im Gegensatz zu Selektive Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer (SSRI), welche nur die Aufnahme von Serotonin blockieren.

So wie beim Beginn einer Therapie mit einem Antidepressivum mit Nebenwirkungen zu rechnen ist, so treten beim Absetzen von Antidepressiva wie Duloxetin bei den meisten Patienten sogenannte Absetzsymptome auf.

In diesem Artikel erfährst Du,

  • mit welchen Absetzsymptomen Du zu rechnen hast,
  • wie du Absetzerscheinungen von sogenannten Rebound Phänomenen unterscheiden kannst,
  • wie du sowohl das Risiko von Absetz- und Rebound-Problemen durch ein langsames Ausschleichen deiner Medikation verhindern kannst
  • und worauf du unbedingt langfristig achten solltest.

Wie problematisch das Absetzen von Duloxetin sein kann

Wenn du das Arzneimittel Duloxetin absetzt, kann es - je nach voriger Dosis und Einnahmedauer - einige Zeit dauern, bis sich dein Gehirn an verringerte bzw. fehlende Dosis gewöhnt hat.

Während dieser Zeit kann es sein, dass dir schwindlig wird und du grippeähnliche Symptome bekommst. Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen sind in den Tagen und Wochen nach der letzten Einnahme von Cymbalta keine Seltenheit.

Zu den beunruhigenderen Symptomen gehören Schlafstörungen, Albträume oder beunruhigende Träume und ein kribbelndes Gefühl, das im ganzen Körper kommt und geht (1).

Viele Menschen sind überrascht, da Ärzte nicht vorwarnen

Obwohl diese Symptome in der Regel leicht sind, können sie beunruhigend sein, wenn sie überraschend auftreten. Die meisten Menschen werden nicht vor den möglichen Entzugserscheinungen gewarnt, wenn sie die Einnahme von Antidepressiva beenden, berichten Experte. Wenn dein Arzt dich gewarnt hat, hat er vielleicht den Begriff "Antidepressiva-Absetzsyndrom" verwendet, der etwas irreführend sein kann.

Studienlage

Eine Übersichtsarbeit (Review-Studie) von sechs verschiedenen placebokontrollierten Forschungsstudien ergab, dass 44,3 % der Personen, welche die Nutzung von Duloxetin (Cymbalta) absetzten, über entzugsähnliche Symptome berichteten, verglichen mit 22,9 % der Personen in der Placebogruppe. Das am häufigsten angegebene Symptom war Schwindel, gefolgt von Übelkeit und Kopfschmerzen (1).

Die Mehrheit der Teilnehmer/innen an den Duloxetin (Cymbalta)-Studien stufte ihre Symptome als leicht oder mittelschwer ein. Von denjenigen, die unter Entzugserscheinungen litten, gaben etwa 65% an, dass ihre Symptome nach etwa einer Woche verschwunden waren (1).

Anzeichen & Symptome

Wenn du die Einnahme von Cymbalta beendest, muss sich dein Gehirn an den niedrigeren Serotonin- und Noradrenalinspiegel gewöhnen. Es kann Tage oder Wochen dauern, bis sich dein Gehirn an die neuen Werte gewöhnt hat. Während dieser Zeit kann es zu einer Reihe von Symptomen kommen, darunter vor allem (1):

  • Schwindel
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Kribbeln und Nadelstiche
  • Albträume
  • Angstzustände
  • Seltsame Empfindungen wie Gehirnströme
  • Schlafprobleme
  • Reizbarkeit

Die Symptome treten in der Regel innerhalb von zwei bis vier Tagen nach dem Absetzen der Dosis auf und halten einige Wochen an (2). Obwohl das Verringern der Dosis (Tapering) eine gängige Behandlungsstrategie ist, deuten einige Forschungsergebnisse darauf hin, dass auch bei dieser Strategie noch Entzugssymptome auftreten können (2).

Im Vergleich zu anderen SNRIs wie Venlafaxin sind die Entzugserscheinungen bei Duloxetin relativ gering (2). Wenn du an anderer Stelle von einem starken Entzugssyndrom bei SNRIs gelesen hast, beziehen sich die Autoren wahrscheinlich auf Venlafaxin (Effexor).

Es gibt einen Bericht über einen Entzugsanfall (3) und eine Studie über Entzugssymptome, die über einen Zeitraum von zehn Monaten kamen und gingen (4).

Bewältigung und Erleichterung

Um das Absetzen von Duloxetin zu erleichtern, wird dein Arzt wahrscheinlich einen mindestens zweiwöchigen Tapering-Prozess empfehlen. Ein Tapering bedeutet, dass du gemeinsam mit deinem Arzt oder deiner Ärztin einen Plan entwickelst, wie du über einen längeren Zeitraum immer geringere Dosen des Medikaments einnehmen kannst.

Es ist unklar, ob ein langsames Absetzen von Duloxetin immer Entzugserscheinungen verhindert, aber es gilt allgemein als die sicherste Methode, ein Antidepressivum abzusetzen.

Mach dir das Leben beim Absetzen von Duloxetin leichter

Erarbeite gemeinsam mit deinem Arzt einen Absetzplan, der deinen Bedürfnissen entspricht. Vielleicht möchte dein Arzt dich auf ein anderes Antidepressivum umstellen oder dich bei deinen Entzugssymptomen medizinisch unterstützen. Andere Möglichkeiten, den Entzug zu erleichtern, sind:

  1. Arbeit mit einem Therapeuten. Eine Gesprächstherapie kann helfen, Ängste und Reizbarkeit zu lindern und sogar körperliche Beschwerden zu verringern.
  2. Suche nach Unterstützung durch Freunde und Familie. Wenn du deinen Angehörigen mitteilst, dass du Entzugserscheinungen hast, kann das helfen, Konflikte zu vermeiden und Verwirrung zu vermeiden.
  3. Achte auf dich selbst. Es ist wichtig, dass du deinen Körper und dein Gehirn in Form hältst, indem du dich gesund ernährst und mindestens dreimal pro Woche Sport treibst.
  4. Probiere pflanzliche Heilmittel aus. Wenn du Probleme mit dem Schlafen hast, kannst du versuchen, ein rezeptfreies Präparat wie Baldrianwurzel, Melatonin oder CBD-Öl (mein Favorit) vor dem Schlafengehen einzunehmen.
  5. Behandlung von Schmerzen und Übelkeit. Du kannst Kopf- und Magenschmerzen mit rezeptfreien Schmerzmitteln und Medikamenten gegen Übelkeit behandeln.
  6. Vermeide einen Rückfall. Wenn du Anzeichen dafür bemerkst, dass deine Depression oder deine Angstzustände zurückkehren, sprich mit deinem Arzt über alternative Behandlungsmöglichkeiten.

Warnungen

Obwohl es selten gefährlich ist, Duloxetin abrupt abzusetzen, solltest du Vorsicht walten lassen und deinen Arzt oder deine Ärztin konsultieren, bevor du es versuchst. Teile deinem Arzt mit, warum du aufhören willst und frage ihn nach Möglichkeiten, die Einnahme zu reduzieren.

Langfristige Behandlung

Nach der Einnahme von Duloxetin wirst du möglicherweise weiter behandelt werden müssen. Die Art dieser Behandlung hängt von verschiedenen Faktoren ab, z. B. vom Zustand deiner psychischen Gesundheit und deinen Gründen für das Absetzen des Medikaments.

Die Wirksamkeit von Antidepressiva ist sehr individuell

Im Gegensatz zu Wirkstoffe(n) in anderen Medikamenten, wie z. B. Antibiotika, die bei fast allen Menschen wirken, kann man bei Antidepressiva nur in einigen selten Fällen Erfolg haben. Ein Medikament, das dein Freund als Lebensretter bezeichnet, macht dich vielleicht zu schwindlig, um mit deinen Kindern zu spielen, oder zu benebelt, um zu arbeiten.

Komplexe Hirnchemie

Die Gehirnchemie ist ein unglaublich komplexes System, an dem nicht nur Neurotransmitter wie Serotonin beteiligt sind, sondern auch Nervenzellen, Gene und Gehirnstrukturen.

Wenn es so einfach wäre, an einem Neurotransmitter hoch und an einem anderen runter zu drehen, wären Depressionen viel einfacher zu behandeln. Wenn Duloxetin bei dir also nicht wirkt, solltest du deinen Arzt bitten, dir etwas anderes zu empfehlen. Die Behandlung von Depressionen kann ein Prozess von Versuch und Irrtum sein.

Achte auf Anzeichen der Verschlechterung

Wenn du Duloxetin abgesetzt hast, weil du das Gefühl hast, dass sich deine Depression gebessert hat, ist das fantastisch. Aber es ist wichtig, dass du mit deinem Psychiater oder Therapeuten in Kontakt bleibst, um sicherzugehen, dass das Absetzen des Medikaments nicht zu einem erneuten Auftreten deiner Depression führt. Depressionen sind eine Krankheit mit einer sehr hohen Rückfallquote.

Etwa 50 % der Menschen, die sich von einer depressiven Episode erholen, werden in ihrem Leben weitere depressive Episoden haben. Wenn du mehr als eine Episode hattest, besteht eine Wahrscheinlichkeit von 80%, dass du eine weitere haben wirst (5).

Erhaltungsdosis oder Psychotherapie

Wenn du eine oder mehrere Episoden schwerer Depressionen hattest, bist du möglicherweise ein guter Kandidat für eine Erhaltungstherapie. Das bedeutet in der Regel, dass du weiterhin eine kleine therapeutische Dosis von Antidepressiva einnimmst, um das Risiko eines Rückfalls zu verringern. Eine andere Form der Erhaltungstherapie ist die Psychotherapie (6). In der Zwischenzeit solltest du auf Symptome achten, die darauf hindeuten, dass deine Depression zurückkehrt. Häufige Symptome sind (7):

  • sich traurig, leer oder hoffnungslos fühlen
  • Ausbrüche von Tränen, Wut oder Frustration
  • Du verlierst das Interesse, die Freude oder die Begeisterung für angenehme Aktivitäten
  • zu viel oder zu wenig schlafen
  • sich ständig müde fühlen
  • sich wertlos oder schuldig fühlen
  • Fixierung auf vermeintliche Misserfolge oder Fehler
  • sich ängstlich, aufgeregt oder unruhig fühlen
  • Sich langsam bewegen, sprechen oder denken
  • Gedanken an Tod oder Selbstmord

Wenn dein Arzt dir nicht helfen kann, solltest du einen neuen Psychiater, Psychologen oder Therapeuten in deiner Nähe suchen.

Meine Zusammenfassung

Wenn du Duloxetin ausprobiert hast, dich aber immer noch nicht wie du selbst fühlst, dann hab keine Angst und gib nicht auf. Es gibt andere Medikamente (z.B. ältere MAO-Inhibitoren), Dosierungen und Kombinationen von Medikamenten, deren Verwendung für dich ein Versuch wert sein kann.

Wenn du denkst, dass du keine Hilfe durch Medikamente mehr brauchst, ist das toll, aber vernachlässige nicht deine psychische Gesundheit.

Ein qualifizierter Therapeut kann die Wirkung von Antidepressiva verstärken und einen Rückfall verhindern. Genau wie bei den Medikamenten gibt es auch bei Psychotherapeuten kein Patentrezept. Versuche es so lange, bis du eine Kombination gefunden hast, die dir hilft.

Quellen

  1.  Perahia DG, Kajdasz DK, Desaiah D, Haddad PM. Symptoms Following Abrupt Discontinuation of Duloxetine Treatment in Patients with Major Depressive Disorder. J Affect Disord. 2005 Dec;89(1-3):207-12.
  2. Fava G, A, Benasi G, Lucente M, Offidani E, Cosci F, Guidi J. Withdrawal Symptoms after Serotonin-Noradrenaline Reuptake Inhibitor Discontinuation: Systematic Review. Psychother Psychosom. 2018;87:195-203. doi:10.1159/000491524
  3. Qadir A, Haider N. Duloxetine Withdrawal Seizure. Psychiatry (Edgmont). 2006;3(9):10.
  4. Hou Y, Lai C. Long-term Duloxetine Withdrawal Syndrome and Management in a Depressed PatientJ Neuropsychiatry Clin Neurosci. 2014 Winter;26(1):E4. doi:10.1176/appi.neuropsych.12110265
  5. Burcusa SL, Iacono WG. Risk for recurrence in depression. Clin Psychol Rev. 2007;27(8):959–985. doi:10.1016/j.cpr.2007.02.005
  6. Blier P, Keller MB, et al. Preventing Recurrent Depression: Long-term Treatment for Major Depressive Disorder. J Clin Psychiatry. 2007 Mar;68(3):e06.
  7. Mayo Clinic Staff. Depression (Major Depressive Disorder). 2018.
  8. https://www.verywellmind.com/cymbalta-withdrawal-symptoms-timeline-and-treatment-4707711
Selbstmordgedanken?

Falls du akut Hilfe brauchst: Anlaufstellen wie die Telefonseelsorge (0800 - 111 0 111 oder 0800 - 111 0 222) sind rund um die Uhr für dich erreichbar.

Weitere Hilfsangebote findest du hier: https://www.suizidprophylaxe.de/hilfsangebote/hilfsangebote/

Über den Author

Andreas

Ich bin Andreas, Gründer und Hauptblogger von "Mein Weg aus der Angst". Ich lebe mit Frau, Tochter und Hund in der Pfalz. Mehr Infos über mich kannst du hier nachlesen.

Ich bin Andreas, Gründer und Hauptblogger von "Mein Weg aus der Angst". Ich lebe mit Frau, Tochter und Hund in der Pfalz. Mehr Infos über mich kannst du hier nachlesen.

Fragen oder Bemerkungen? Dann schreib' einen Kommentar...

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Meine Produktempfehlungen

Meine Geschichte

Du möchtest erfahren, was mir am besten geholfen hat?

Dann lies hier meine Geschichte ...

>